30. November 2021 / 09:39 Uhr

Für drei weitere Jahre: Veolia bleibt Dynamo Dresden treu

Für drei weitere Jahre: Veolia bleibt Dynamo Dresden treu

Jochen Leimert
Dresdner Neueste Nachrichten
Dynamos kaufmännischer Geschäftsführer Jürgen Wehlend freut sich über die Treue des Partners.
Dynamos kaufmännischer Geschäftsführer Jürgen Wehlend freut sich über die Treue des Partners. © Steffen Kuttner
Anzeige

Fortan wird das in Dresden ansässige Unternehmen Veolia als zusätzlicher Umweltpartner seine Kompetenzen nutzen, um sowohl bei Dynamo als auch bei zahlreichen Fans die Themen Recycling, Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit noch stärker in den Fokus zu rücken.

Dresden. Was 2004 mit dem Einstieg von Cleanaway begann, ist inzwischen zu einer der am längsten bestehenden Partnerschaften zwischen Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden und einem privatwirtschaftlichen Unternehmen geworden: die Zusammenarbeit der Sportgemeinschaft mit der international operierenden Firma Veolia, deren Tochter Veolia Umweltservice Ost GmbH & Co. KG nun für drei weitere Jahre den Schwarz-Gelben treu bleibt.

Anzeige

Laut einer Vereinsmitteilung weitet das Unternehmen sein Engagement beim achtfachen DDR-Meister aus. Fortan wird die in Dresden ansässige Firma als zusätzlicher Umweltpartner seine Kompetenzen nutzen, um sowohl bei Dynamo als auch bei zahlreichen Fans die Themen Recycling, Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit noch stärker in den Fokus zu rücken. Veolia ist für die Entsorgung und Verwertung der Abfälle im Harbig-Stadion zuständig.

Mehr zu Dynamo Dresden

Dynamos kaufmännischer Geschäftsführer Jürgen Wehlend freut sich über die Treue des Partners: „Das Unternehmen und die SGD verbindet eine langjährige, vertrauensvolle und überaus angenehme Partnerschaft, die durch die nun erfolgte Verlängerung noch einmal unterstrichen wird. Wir möchten in Zukunft noch nachhaltiger agieren und fokussieren daher ganz bewusst gemeinsam das Thema Umwelt.“