01. Juli 2019 / 15:30 Uhr

Für immer VfL Wolfsburg? Knoche ist sich nicht sicher...

Für immer VfL Wolfsburg? Knoche ist sich nicht sicher...

Engelbert Hensel
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
06.02.2019, Sachsen, Leipzig: Fußball: DFB-Pokal, Achtelfinale, RB Leipzig - VfL Wolfsburg in der Red-Bull-Arena Leipzig. Wolfsburgs Robin Knoche reagiert. (Wichtiger Hinweis: Der DFB untersagt die Verwendung von Sequenzbildern im Internet und in Online-Medien während des Spiels (einschließlich Halbzeit). Sperrfrist! Der DFB erlaubt die Publikation und Weiterverwertung der Bilder auf mobilfunkfähigen Endgeräten (insbesondere MMS) und über DVB-H und DMB erst nach Spielende.) Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Sein Vertrag läuft in einem Jahr aus: VfL-Eigengewächs Robin Knoche. © dpa
Anzeige

Robin Knoche hat eine Top-Saison hinter sich, er war beim VfL Wolfsburg gesetzt, im Sommer 2020 läuft sein Vertrag aus. Ob das Eigengewächs danach beim Fußball-Bundesligisten bleibt, lässt der 27-Jährige offen.

Anzeige

Keine Frage: Robin Knoche hat sich beim VfL vom Eigengewächs zur festen Größe entwickelt. Seit 2005 gehört der gebürtige Braunschweiger zum Klub, ist dienstältester Spieler beim Wolfsburger Fußball-Bundesligisten. Die vergangene Saison war Knoches beste im VfL-Trikot, er dürfte daher mit einem Bonus ins Rennen um die beiden Innenverteidiger-Plätze im Team gehen. Aber: Möglicherweise ist es Knoche letzte Saison für die Wolfsburger!

Anzeige

„Es kann schnell gehen im Fußball. Deshalb würde ich nichts ausschließen oder nichts versprechen, im Vordergrund steht das Sportliche, alles andere muss man sehen - es kann so oder so laufen“, sagt der Abwehrmann über seine Zukunft. Ganz wichtig ist Knoche, dass er auch in der neuen Runde diese Wertschätzung, die er unter Bruno Labbadia im Team hatte, spürt. Knoche (31 Spiele/2790 Minuten) war in der vergangenen Saison nach Wout Weghorst (34/2930) und Maximilian Arnold (33/2879) der Spieler mit den drittmeisten Einsätzen im Team, hatte die meisten Ballkontakte (2400). Kurzum: Er war ein Fixpunkt in der Mannschaft.

Die meisten Bundesliga-Spiele für den VfL Wolfsburg

Die VfL-Dauerbrenner in der Bundesliga Zur Galerie
Die VfL-Dauerbrenner in der Bundesliga ©

Dem 27-Jährigen, der sich voll mit dem VfL identifiziert, geht es nicht mehr nur darum, sich bei einem Klub wohl zu fühlen – Knoche möchte auch auf dem Platz eine wichtige Rolle einnehmen: „Ich habe immer betont, dass ich spielen will und daran hat sich nichts verändert.“ 162 Bundesliga-Spiele hat der 27-Jährige für den VfL gemacht, nach Maximilian Arnold (188) hat er damit die meisten aller Profis des aktuellen Kaders auf dem Konto. In der ewigen Rangliste steht Knoche damit auf Platz acht, in der kommenden Saison könnte er an Claus Reitmaier, Josué, Alexander Madlung und Miroslav Karhan vorbeiziehen.



Die Karriere von Robin Knoche in Bildern

Der gebürtige Braunschweiger Robin Knoche kam bereits im jungen jahren zum VfL Wolfsburg. Mit gerade einmal 13 Jahren wechselte das Defensivtalent nach Wolfsburg, durchlief seitdem die Jugendmannschaften des Klubs und holte mit den A-Junioren den Meistertitel. Zur Galerie
Der gebürtige Braunschweiger Robin Knoche kam bereits im jungen jahren zum VfL Wolfsburg. Mit gerade einmal 13 Jahren wechselte das Defensivtalent nach Wolfsburg, durchlief seitdem die Jugendmannschaften des Klubs und holte mit den A-Junioren den Meistertitel. ©

Manager Jörg Schmadtke hatte jüngst zum Thema Vertragsverlängerung von Knoche gesagt: „Das ist eher ein Thema für den Herbst.“ Dass sich der Klub da noch ein bisschen Zeit lassen möchte, sei das gute Recht des Vereins, meint Knoche und fügt selbstbewusst hinzu: „Die Leistung, die ich im vergangenen Jahr abgerufen habe, spricht für sich, denke ich. Jeder weiß, was ich kann und wo meine Stärken liegen.“

162 Mal spielte Robin Knoche für den VfL Wolfsburg in der Bundesliga
162 Mal spielte Robin Knoche für den VfL Wolfsburg in der Bundesliga ©

Die will er auch in der neuen Runde wieder einbringen, wenn der VfL nach der Saison 2015/16 erstmals wieder auch international im Einsatz ist. Wolfsburg schaffte als Tabellensechster den Sprung in die Europa League. „Wir wollen die erfolgreiche Saison, die wir im vergangenen Jahr hatten, bestätigen, wir freuen uns mit der Europa League auf einen neuen Wettbewerb“, betont der Innenverteidiger, der gerade seine Anna geheiratet hat. „Es war sehr schön, so, wie wir uns das vorgestellt haben“, so Knoche. Die standesamtliche Trauung hatte auf einem Boot vor Formentera stattgefunden, die kirchliche Trauung war dann in Deutschland. „Jetzt“, betont das Eingengewächs „liegt der Fokus wieder auf dem Rasen, wir haben einiges zu tun, wir haben ein straffes Programm.“

So schön war die Fair-Play-Cup-Feier am Eixer See bei Peine mit Robin Knoche

Spalier der VfB-Jungs für die Jungs von Lupo Martini Wolfsburg. Zur Galerie
Spalier der VfB-Jungs für die Jungs von Lupo Martini Wolfsburg. ©
Mehr zum VfL Wolfsburg

Er selbst könnte in der neuen Runde nicht wie gewohnt in einer Vierer-, sondern in einer Dreierkette unter dem neuen Trainer Oliver Glasner spielen. „Er ist sehr energisch, versucht viel zu erklären, spricht viel mit der Gruppe“, sagt Knoche über das Training des Labbadia-Nachfolgers. „Er sprüht vor Tatendrang.“

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!