19. Juli 2018 / 21:34 Uhr

Für RB Leipzig geht es nach Schweden

Für RB Leipzig geht es nach Schweden

dpa
Auf dem Weg Richtung Europa: Die Roten Bullen müssen in der Europa League-Qualifikation gegen BK Häcken ran
Auf dem Weg Richtung Europa: Die Roten Bullen müssen in der Europa League-Qualifikation gegen BK Häcken ran © Dirk Knofe
Anzeige

In der Europa League Qualifikation muss das Team von Ralf Rangnick in den hohen Norden. Der erste Qualifikationsgegner der Roten Bullen ist der schwedische Erstligist BK Häcken.

Anzeige
Anzeige

RB Leipzig empfängt am 26. Juli in der zweiten Runde der Qualifikation zur Europa League den BK Häcken. Der schwedische Erstligist aus Göteborg gewann vergangenen Woche sein Erstrunden-Hinspiel auswärts beim Lettischen Vertreter Liepaja deutlich mit 3:0 (0:0). Die Schweden verloren zwar am Donnerstag das Rückspiel der ersten Runde 1:2 (1:1) gegen FK Liepaja aus Lettland, was nach dem 3:0-Auswärtssieg vor einer Woche aber zum Weiterkommen reichte.

DURCHKLICKEN: Hier sind die Eindrücke vom Trainingsauftakt 2018/2019

Erstes öffentliches Training unter dem neuen-alten Trainer Ralf Rangnick am 9. Juli 2018. Zur Galerie
Erstes öffentliches Training unter dem neuen-alten Trainer Ralf Rangnick am 9. Juli 2018. © Dirk Knofe

Die Leipziger empfangen am kommenden Donnerstag zunächst Häcken zu Hause. BK Häcken ist damit RB Leipzigs erster Pflichtspiel-Gegner in der neuen Saison. Die Roten Bullen starten erst in der zweiten Runde in die Qualifikation und müssen auf dem Weg in die Hauptrunde insgesamt drei Gegner bezwingen. Die Duelle werden jeweils mit Hin- und Rückspiel ausgetragen.