04. März 2021 / 15:57 Uhr

VfB-Planung auf Hochtouren: Ebeling verlängert, ein überraschender Nicht-Abschied und Zugänge

VfB-Planung auf Hochtouren: Ebeling verlängert, ein überraschender Nicht-Abschied und Zugänge

Henning Kampen
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Geht mit dem VfB Fallersleben in seine siebte Saison: Trainer Lars Ebeling.
Geht mit dem VfB Fallersleben in seine siebte Saison: Trainer Lars Ebeling. © Gero Gerewitz/Britta Schulze
Anzeige

Der Fußball-Bezirksligist VfB Fallersleben und Trainer Lars Ebeling haben ihre Zusammenarbeit für eine weitere Saison verlängert. Auch die Mannschaft gab die Zusage für die kommende Spielzeit. Zudem kehrt Oliver Mundry zum Verein zurück und das Trainer- und Betreuer-Team wird vergrößert.

Der VfB Fallersleben setzt auf der Trainerposition auf Kontinuität. Der Fußball-Bezirksligist hat den Vertrag mit Lars Ebeling um ein weiteres Jahr verlängert, der Coach geht in der kommenden Spielzeit mit dem VfB in seine siebte Saison. „Ich fühle mich in Fallersleben wohl, wir haben im Verein prima Bedingungen und es gab für mich keinen Grund, mich anders orientieren zu wollen“, sagt Ebeling.

Anzeige
Mehr zum Amateurfußball

Mannschaft bleibt zusammen - inklusive Kapitän Laux

Die komplette Mannschaft gab Ebeling die Zusage für die kommende Saison, dazu zählt auch Kapitän Johannes Laux, der seinen Abgang zuvor bereits aufgrund seines Studiums verkündet hatte. „Sein Studium läuft momentan größtenteils online, sodass auch er mir auch die Zusage gegeben hat“, sagt Ebeling. Mit in die neue Saison wird Oliver Mundry gehen, er wechselt aus der A-Jugend des MTV Gifhorn (Landesliga) zurück nach Fallersleben. Zudem befindet sich der Verein in weiteren Gesprächen mit potentiellen Neuzugängen. „Es gilt, um die junge Mannschaft herum ein paar gestandene Spieler einzubauen“, sagt Ebeling.

Zuwachs im Trainer- und Betreuer-Stab, Rückkehrer Mundry

Der Trainer- und Betreuer-Stab des Teams wird vergrößert. Der spielende Co-Trainer Andrea Russo sowie Bruder und Betreuer Sebastiano Russo bleiben dem Verein erhalten, zudem wird mit Isabel Wellmann eine Teammanagerin installiert. Timo Schütte, der beim VfB bereits als Koordinator der C- bis A-Jugend arbeitet, soll als Bindeglied zwischen Senioren- und Junioren-Mannschaften agieren. „Es ist auch in den letzten Jahren schon gut bei uns gelaufen, dass wir die jungen Spieler aus der A-Jugend nachziehen und sie im Herren-Bereich integrieren. Das soll auch für die Zukunft garantiert werden“, sagt Ebeling.

"Wollen weiter nach vorne kommen"

Derzeit befindet sich der VfB in der Bezirksliga nach vier Spieltagen mit jeweils zwei Siegen und Niederlagen sowie einem Punkt Rückstand auf Tabellenführer TSV Hillerse auf Rang drei. „Momentan gehören wir wohl ins Bezirksliga-Mittelfeld, ich sehe in der Mannschaft aber noch sehr viel Potential, das gilt es jetzt aber auch abzurufen“, sagt Ebeling. „Ich möchte keinen Stillstand, wir wollen weiter nach vorne kommen und nicht einfach nur in der Bezirksliga mitspielen.“