04. Februar 2021 / 17:05 Uhr

Nach der Saison ist Schluss: Drangmeister hört als Coach von Bezirksligist Ummern auf

Nach der Saison ist Schluss: Drangmeister hört als Coach von Bezirksligist Ummern auf

Henning Kampen
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
 Mehr Zeit für's Privatleben: Jörg Drangmeister (r.) räumt seinen Trainerposten beim VfL Ummern am Saisonende.
Mehr Zeit für's Privatleben: Jörg Drangmeister (r.) räumt seinen Trainerposten beim VfL Ummern am Saisonende. © Foto: Lea Rebuschat
Anzeige

Nach der Saison ist Schluss für Jörg Drangmeister als Trainer beim Bezirksligisten VfL Germania Ummern. Der scheidende Trainer wünscht sich mehr Zeit für sein Privatleben, der Verein hat bereits einen Nachfolger im Blick.

Anzeige

Aufstieg geschafft, aber nach der laufenden Spielzeit ist Schluss. Jörg Drangmeister wird dem Fußball-Bezirksligisten VfL Germania Ummern nach dem Saisonende nicht mehr als Trainer zur Verfügung stehen. „Ich hatte den Entschluss schon vor der Saison gefasst und mache Platz für jemand anderen. Ich habe gesagt, dass ich das Jahr noch weitermache, denn nach dem Aufstieg in die Bezirksliga wollte ich nicht aufhören."

Anzeige

Als Grund gab der scheidende Trainer den Wunsch nach mehr Zeit für sein Privatleben an, zusätzlich war Sohn Jannes Drangmeister zu Landesligist SSV Kästorf gewechselt, hat mit sieben Toren in vier Spielen als Top-Torjäger der Liga dort direkt eingeschlagen. „Ich habe bisher noch kein Spiel von ihm sehen können, daran habe ich auch großes Interesse“, so Jörg Drangmeister.

Mehr zum heimischen Fußball

Verein bedauert Entscheidung, Nachfolger in Sicht

Spartenleiter Marvin Kuhls bedauert den Abgang von Drangmeister. „Es ist schade, denn wir hatten großen Erfolg mit ihm. Die Mannschaft und wir als Verein können seine Entscheidung aber nachvollziehen“, sagt Kuhls, der sich in fortgeschrittenen Gesprächen mit einem möglichen Nachfolger befindet. „Spruchreif ist es noch nicht, wir müssen auch erst einmal sehen, wie die laufende Saison zu Ende gebracht wird. Uns ist vor allem wichtig, dass Jörg einen gebührenden Abschied bekommt, der nicht ins Wasser fallen soll wie unsere geplante Aufstiegsfeier.“

Riesch verlässt Ummern

Künftig für einen anderen Verein an der Seitenlinie zu stehen, kommt für Drangmeister nicht infrage. „Ich bin meinem Verein treu, für einen anderen Verein ist das Interesse nicht da.“ An einen erneuten Saison-Abbruch glaubt Drangmeister nicht, er würde die Spielzeit aber ohnehin auch nicht auf Biegen und Brechen in Ummern zu Ende bringen wollen. „Wenn die Saison über den Sommer hinaus verlängert werden würde, würde ich Platz für jemand anderen machen.“


Außerdem gibt es noch einen weiteren Abgang beim Bezirksligisten: Melvin Riesch verlässt den Klub, er stünde auch bei einer möglichen Saison-Fortsetzung schon nicht mehr zur Verfügung. Kuhls: „Melvin studiert in Braunschweig und möchte sich dort nach einem neuen Verein umschauen."