19. Februar 2021 / 17:15 Uhr

Bezirksligist TSV Hehlingen verlängert mit Trainern Krause und Schröder

Bezirksligist TSV Hehlingen verlängert mit Trainern Krause und Schröder

Henning Kampen
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Bleiben beim TSV Hehlingen: Trainer Artur Krause (r.) und Assistent Patrick Mörsch haben ihre Verträge beim Fußball-Bezirksligisten verlängert.
Bleiben beim TSV Hehlingen: Trainer Artur Krause (r.) und Assistent Patrick Mörsch haben ihre Verträge beim Fußball-Bezirksligisten verlängert. © Britta Schulze
Anzeige

Fußball-Bezirksligist TSV Hehlingen hat den Vertrag mit Trainer Artur Krause um eine weitere Saison verlängert. Auch Gerald Schröder wird dem Verein als Verantwortlicher der Reserve (1. Kreisklasse) erhalten bleiben. Zudem konnte der Verein einen neuen Spieler für das Bezirksliga-Team gewinnen.

Anzeige

Der Wolfsburger Bezirksligist TSV Hehlingen hat den Vertrag mit Trainer Artur Krause für eine weitere Saison verlängert. Im April 2019 waren die Krause-Brüder Artur und Edgar (als sein Co-Trainer) aus der A2-Jugend des SSV Vorsfelde nach Hehlingen gewechselt. "Sie haben frischen Wind in unseren Verein gebracht, die Zusammenarbeit zwischen beiden Mannschaften läuft super. Wir sehen, dass ihre Arbeit Früchte trägt“, sagt Spartenleiter Estevan Winkler. „Es gab für uns keinen Grund, etwas an der Zusammenstellung zu verändern.“ Auch die Verträge mit den Co-Trainern Patrick Mörsch und Gerald Schröder – der auch Trainer der zweiten Mannschaft (1. Kreisklasse) ist – sowie Betreuer Felix Michalski wurden verlängert.

Anzeige

„Ich habe mich in Hehlingen von Anfang an sehr wohlgefühlt und arbeite sehr gern mit dem Team“, sagt Artur Krause, dem von Beginn an wichtig war, dass beide Mannschaften zusammen trainieren und als komplette Einheit agieren. „Es klappt mittlerweile richtig gut, sowohl auf als auch neben dem Platz. Jeder Spieler aus der zweiten Mannschaft hat die Möglichkeit, sich in den Bezirksliga-Kader zu spielen. Jeder bekommt bei mir die gleiche Chance.“

Mehr zum heimischen Fußball

Fragezeichen hinter Edgar Krause

Auch von den meisten seiner Spieler hat Krause schon die Zusage für die kommende Spielzeit. „Wir können beruhigt in die nächste Saison gehen.“ Ein Fragezeichen gibt es dagegen bei Bruder Edgar Krause, der als spielender Co-Trainer beim TSV begann, sich zuletzt aber rein auf die aktive Rolle fokussierte und sich nach einer Sprunggelenks-Verletzung mit körperlichen Problemen herumplagen musste. „Es wird sich zeigen, ob er uns als Spieler erhalten bleibt oder wieder ins Trainerteam wechselt“, sagt Artur Krause.



Gastspieler Wolf fest beim TSV

Für die erste Mannschaft steht dem Bezirksligisten ab sofort ein weiterer Spieler zur Verfügung: Marcel Wolf spielte bereits für den TSV, allerdings nur mit einer Gastspiel-Lizenz, da er beim brandenburgischen Landesligisten Birkenwerder BC unter Vertrag gestanden hatte. Wolf wechselte jetzt ganz nach Hehlingen und darf damit auch im Bezirksliga-Team zum Einsatz kommen.