22. Juni 2020 / 14:20 Uhr

Der "Fußball-Gott" ist zurück bei Eintracht Frankfurt: Alex Meier wird Co-Trainer in der U16

Der "Fußball-Gott" ist zurück bei Eintracht Frankfurt: Alex Meier wird Co-Trainer in der U16

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kehrt als Jugendtrainer zurück zu Eintracht Frankfurt: Alexander Meier (rechts).
Kehrt als Jugendtrainer zurück zu Eintracht Frankfurt: Alexander Meier (rechts). © Andreas Schlichter/Getty Images
Anzeige

Alexander Meier wird Co-Trainer bei Eintracht Frankfurt. Das gab der Verein am Montagmittag bekannt. Allerdings nicht bei den Profis, sondern bei der U16. Meier spielte jahrelang bei der Eintracht.

Anzeige
Anzeige

Die jungen Talente sollen von einer lebenden Klub-Legende leben: Eintracht Frankfurt holt Alexander Meier zurück in den Verein. Der langjährige Top-Stürmer wird Co-Trainer bei der U16 des Bundesligisten. Die Vereinbarung trafen der Stürmer und der Klubs bereits 2018, nachdem er den Verein verließ. Die Verantwortung für das Team übernimmt der 29-jährige Helge Rasche, als dritter Trainer ist Dennis Merten.

Mehr vom SPORTBUZZER

"Mit Helge Rasche haben wir einen gut ausgebildeten Cheftrainer gewinnen können, der trotz seines jungen Alters viel Erfahrung vorweisen kann. Mit Alex Meier als ehemaligem Bundesliga-Profi und Dennis Merten als jungen Co-Trainer kommen nicht nur neue Gesichter, sondern sicherlich auch neuer Schwung in das NLZ. Ich freue mich, dass wir mit Alex Meier zudem eine Identifikationsfigur für den Riederwald gewinnen konnten“, sagte Andreas Möller, Leiter des Leistungszentrums.

Meier spielte in der aktiven Karriere bei der Eintracht

Den Job bei seinem Herzensklub Eintracht Frankfurt, für den Meier von 2004 bis 2018 spielte und wo er zum von den Fans gefeierten "Fußballgott" aufstieg, sollte er sogar schon früher anfangen. Das vereinbarten der Klub und der Spieler bei dessen Abschied im Sommer 2018. Gemeinsam mit SGE-Sportvorstand Fredi Bobic hatte sich der Ex-Frankfurter dann vor einiger Zeit auf eine Anstellung als Repräsentant des hessischen Bundesligisten geeinigt.

25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde

Fjörtoft, Okocha, Boateng & Co. - 25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde.  Zur Galerie
Fjörtoft, Okocha, Boateng & Co. - 25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde.  ©

Ende Januar hat Alexander Meier seine aktive Karriere beendet. Der ehemalige Bundesliga-Profi bekam im Sommer beim FC St. Pauli, seinem letzten Klub in Deutschland, keinen neuen Vertrag mehr. Im Herbst 2019 zog es den Stürmer dann nach Australien zu den Western Sydney Wanderers, wo er unter anderem mit seinen ehemaligen Weggefährten Nicolai Müller und Pirmin Schwegler zusammenspielte. Doch schon vier Monate später zog Meier einen Schlussstrich unter die Zeit in Down Under - wenig später entschied er sich dann für das Ende seiner Profi-Laufbahn.

In der Saison 2014/15 wurde Meier mit 19 Treffern vor den heutigen Weltklasse-Spielern Robert Lewandowski und Pierre-Emerick Aubameyang Torschützenkönig, 2018 holte er mit den Hessen den Titel im DFB-Pokal. Zuletzt stand Meier bei den Sydney Wanderers in Australien unter Vertrag, seit Januar ist er wieder zurück in Deutschland.