22. April 2021 / 18:07 Uhr

Bier-Nachfolger gefunden: Gültas wird Trainer des SV Sprakensehl

Bier-Nachfolger gefunden: Gültas wird Trainer des SV Sprakensehl

Henning Kampen
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Neuer Trainer in Sprakensehl: Gültekin Gültas (kl. Bild) möchte mit dem SV (r.) zurück in die 1. Kreisklasse.
Neuer Trainer in Sprakensehl: Gültekin Gültas (kl. Bild) möchte mit dem SV (r.) zurück in die 1. Kreisklasse. © Michael Franke/Lea Rebuschat
Anzeige

Der SV Sprakensehl aus Gifhorns 2. Kreisklasse hat in Gültekin Gültas einen Nachfolger für den zum SSV Kästorf II abgewanderten Trainer Waldemar Bier präsentiert. Der Verein möchte mit dem Neu-Trainer aufsteigen.

Anzeige

Der SV Sprakensehl hat drei Wochen nach dem Abgang von Trainer Waldemar Bier einen Nachfolger präsentiert. Gültekin Gültas (zuletzt bis Ende 2019 Coach beim TSV Bergfeld) wird die Mannschaft aus Gifhorns 2. Kreisklasse ab der kommenden Saison trainieren. „Ich habe viele Freunde im Verein und die nötige Zeit dafür, also habe mich dazu entschlossen, es zu machen“, sagt Gültas, der das Trainer-Amt zusammen mit Joseph Glassmann übernehmen wird. „Alleine würde es nicht funktionieren, aber wir werden ein gutes Team bilden.“

Anzeige

Gültas war die naheliegendste Trainer-Lösung, wie Spartenleiter Bastian Schrader erzählt. „Eigentlich war die Entscheidung zu einfach. Er ist schon länger bei uns im Verein. Als Waldemar Bier uns mitteilte, dass er den Verein verlässt, hatte Güli sich direkt als Interimscoach angeboten.“

Mehr zum Amateurfußball

Verein unterhielt sich auch mit anderen Trainer-Kandidaten

Die Saison wurde aber bekanntlich abgebrochen, Gültas, der gelegentlich als Spieler beim SSV aushalf, kam nach dem Abgang von Bier nicht mehr als Trainer zum Einsatz. Vor kurzem nahm der Verein das Gespräch mit Gültas wieder auf, dieser sagte sofort zu, das Trainer-Amt in der kommenden Saison übernehmen zu wollen.

Schrader gibt zu, dass der Verein sich auch mit anderen Trainer-Kandidaten unterhielt, aber „wir waren glücklich darüber, Güli in der Hinterhand zu haben. Wir sind froh, dass sowohl die Mannschaft als auch der Verein jetzt Planungssicherheit haben.“Der Spartenleiter ist sich schon jetzt sicher: „Wir haben einen besseren Kader als in der letzten Saison.“ Deshalb gibt der Verein schon vor dem Start der neuen Spielzeit den Aufstieg in die 1. Kreisklasse als Saisonziel aus.

Kalotrapesis folgt Bier nach Kästorf

Mit Christodoylos Kalotrapesis allerdings ein Spieler Sprakensehl Richtung Kreisliga verlassen. Er folgt Waldemar Bier zum SSV Kästorf II. „Für uns ist es schade, aber er wollte höherklassiger spielen, das können wir natürlich verstehen“, sagt Schrader.