02. März 2021 / 11:16 Uhr

Trainer Peter Dohmes verlängert bei Kreisligist TSV Sülfeld, Bruder Burkhard geht

Trainer Peter Dohmes verlängert bei Kreisligist TSV Sülfeld, Bruder Burkhard geht

Henning Kampen
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
 Künftig nicht mehr zusammen an der Seitenlinie des TSV Sülfeld: Trainer Peter Dohmes hat seinen Vertrag verlängert, Bruder und Co-Trainer Burkhard Dohmes hört nach der Saison auf.
Künftig nicht mehr zusammen an der Seitenlinie des TSV Sülfeld: Trainer Peter Dohmes hat seinen Vertrag verlängert, Bruder und Co-Trainer Burkhard Dohmes hört nach der Saison auf. © Roland Hermstein
Anzeige

Trainer Peter Dohmes hat seinen Vertrag beim Fußball-Kreisligisten TSV Sülfeld um eine weitere Saison verlängert. Bruder und Co-Trainer Burkhard Dohmes wird sein Amt dagegen nach der laufenden Saison abgeben.

In der vergangenen Saison war Peter Dohmes mit dem TSV Sülfeld in die Fußball-Kreisliga aufgestiegen und der Trainer wird auch in der kommenden Spielzeit beim Tabellensiebten bleiben. „Ich fühle mich wohl in Sülfeld und es gab keinen Grund, weshalb ich nicht weitermachen sollte“, sagt Dohmes.

Anzeige

Die Dohmes-Brüder wird es ab der kommenden Saison dagegen nicht mehr an der zusammen an der Seitenlinie der TSV-Spiele zu sehen bekommen. Co-Trainer Burkhard Dohmes wird sein Amt nach der laufenden Spielzeit aus persönlichen Gründen abgeben, die Suche nach einem Nachfolger läuft. „Ich gehe mit einem sehr guten Gefühl, mein Bruder macht eine tolle Arbeit und die Mannschaft ist klasse“, sagt Burkhard Dohmes, dessen Trainerkarriere vor 41 Jahren bei der Sülfelder E-Jugend begann.

Mehr zum Amateurfußball

 Sülfelds Spartenleiter Günter Schuster bedauert den Abgang von Burkhard Dohmes. „Er hat einen sehr guten Job gemacht, seine Entscheidung müssen wir so akzeptieren.“ Gleichzeitig freut Schuster sich darüber, dass Peter Dohmes das Team weiterhin trainieren wird. „Man sieht, dass er mit der jungen Mannschaft tolle Erfolge hat, wie den Aufstieg in die Kreisliga. Zudem ist auch die Trainingsbeteiligung sehr gut, auch das ist ein Zeichen für seine gute Arbeit.“

Saisonziel: Klassenerhalt

Mit zwei Niederlagen aus den ersten beiden Saisonspielen in der Kreisklasse erwischte das Dohmes-Team einen schlechten Start. Vor der Corona-Pause bliebt die Mannschaft aber in fünf aufeinanderfolgenden Spielen ungeschlagen, drei Partien davon wurden gar gewonnen. Dieser Aufschwung ändert nichts an der Zielsetzung des Trainers. „Als Aufsteiger kann unser Ziel nur Klassenerhalt lauten, am liebsten vorzeitig, damit wir für die neue Saison planen können“, sagt Dohmes. „Mittelfristig wollen wir uns dann in der Kreisliga etablieren.“

Anzeige

Neuzugang aus Fallersleben

Mit Luce Otuzbir wird ein Spieler aus der A-Jugend des VfB Fallersleben das Team von Peter Dohmes ergänzen. „Er hatte schon seit längerer Zeit bei uns mittrainiert, war aber noch nicht spielberechtigt“, sagt Dohmes.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.