26. Januar 2022 / 16:47 Uhr

Fußball-Kreisligist TSV Meine gibt es jetzt auch als App auf dem Handy

Fußball-Kreisligist TSV Meine gibt es jetzt auch als App auf dem Handy

Julian Voges
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Der TSV Meine auf dem Handy: Niklas Klein (l.), selbst Kicker der ersten Mannschaft, hat die App mitentwickelt.
Der TSV Meine auf dem Handy: Niklas Klein (l.), selbst Kicker der ersten Mannschaft, hat die App mitentwickelt. © Michael Franke, Privat
Anzeige

Den eigenen Verein immer in der Tasche? Beim Gifhorner Fußball-Kreisligisten TSV Meine ist das jetzt möglich! Niklas Klein, selbst Kicker der ersten Mannschaft, hat gemeinsam mit weiteren Klub-Mitgliedern eine Vereins-App fürs Handy entwickelt.

Die Kreisliga-Kicker des TSV Meine gingen bereits Ende Oktober (0:4 gegen den TuS Müden-Dieckhorst) in die Winterpause und eröffnen die Rückserie erst am 24. April – in einem Auswärtsspiel bei Kästorfs Zweitvertretung. Doch nur weil gerade Fußball-freie Zeit herrscht, heißt das nicht, dass beim TSV nichts los wäre. Denn: Jetzt kommen die Meiner mit einer innovativen Neuigkeit um die Ecke; den TSV gibt es nun auch als App auf dem Smartphone!

Anzeige

Apps sind bei Klubs im Fußball-Kreis Gifhorn eher eine Seltenheit, jetzt prescht der TSV Meine um Niklas Klein, Mitentwickler und Spieler der ersten Mannschaft, vor. „Unser Fußball-Spartenleiter Wilhelm Stock war auf der Suche nach einem Baukasten für eine gewerbliche App in seinem eigenen Unternehmen. Daraus resultierte dann die Idee, eine TSV-App für unsere Fußball-Sparte zu entwickeln“, erklärt Klein die Beweggründe. „Unterstützung haben wir dabei lediglich von den Entwicklern des App-Baukastens bekommen, den Rest haben wir vereinsintern geregelt“, betont der Kicker.

Mehr heimischer Sport

Die TSV-Meine-1909-App bietet seinen Nutzern die Möglichkeit, auf alle Trainings- oder Spielpläne zuzugreifen, die Ansprechpartner im Gesamtverein abzurufen, durch den News-Button auf neuestem Stand zu sein, auf dem „schwarzen Brett“ Kleinanzeigen zu schalten, Termine nachzuschlagen und Bilder in der Galerie hochzuladen. Außerdem gibt es unter anderem einen eigenen TSV-Shop mit Trikots oder Schals der Herrenmannschaften.

Doch wer ist dafür zuständig, die App stets auf dem neuesten Stand zu halten? „Darum kümmern sich in der Regel mehrere Personen. Ich zum Beispiel bin einer der Administratoren und kann bei Fragen oder bei Anliegen auch gern kontaktiert werden. Darüber hinaus können Vereinsmitglieder, Trainer oder Fans Bilder und News selbst einstellen. Allerdings wird das vor der Veröffentlichung nochmals von uns geprüft.“

Die Veröffentlichung von Informationen auf schnellstem Wege ist eines der Hauptziele der TSV-Verantwortlichen, denn hier hat die Corona-Pandemie Spuren hinterlassen. „Gerade in diesen Zeiten, mit den ständigen Termin-Änderungen und Anpassungen zum Beispiel, ist es gut, dass wir sehr zeitnah Informationen an die entsprechenden Empfängerkreise versenden können“, sagt Klein und verweist zusätzlich auf den Faktor Fortschritt: „Wir leben im Zeitalter der Digitalisierung. Und eine App auf dem Handy zu haben, ist schon sehr komfortabel für alle Beteiligten.“ Überhaupt ist er sich sicher: „Die TSV-Meine-App sollte sich auf jeden Fall mal angeschaut werden.“