26. Januar 2022 / 11:58 Uhr

Ohne Siebert und Schenk: SG Michendorf startet gegen Eiche Weisen

Ohne Siebert und Schenk: SG Michendorf startet gegen Eiche Weisen

Mirko Jablonowski
Märkische Allgemeine Zeitung
Chris Siebert, SG Michendorf
Chris Siebert (Nummer neun) fehlt der SG Michendorf nach seiner Gelb-Roten Karte im letzten Punktspiel bei den Potsdamer Kickers. © Andreas Ramlow
Anzeige

Die Mannschaft von Trainer Heino Schüler eröffnet mit einem Heimspiel gegen den Vertreter aus der Prignitz das Punktspieljahr in der Landesklasse West und will Selbstvertrauen für das folgende Topduell gegen Tabellenführer Teltow sammeln.

Die SG Michendorf eröffnet am Samstag (14 Uhr) mit einem Heimspiel gegen den SV Eiche 05 Weisen das Punktspieljahr 2022 in der Fußball-Landesklasse West. "Es weiß aktuell niemand so richtig, wo er steht, wir wollen dieses Spiel aber natürlich auf jeden Fall gewinnen", sagt SGM-Trainer Heino Schüler, dessen Team in den vergangenen Wochen drei Testspiele gegen den SV Ferch (6:0), den FC Stahl Brandenburg (1:4) und Phönix Wildau (1:2) bestritt.

Anzeige

"Bei Vorbereitungspartien ist das Ergebnis bekanntlich zweitranging. Im Großen und Ganzen sind wir mit der kurzen Vorbereitung zufrieden. Nur die erste Halbzeit gegen Stahl war richtig schlecht", sagt Schüler, der im Nachholspiel gegen Weisen unter anderem auf die gesperrten Chris Siebert und Sebastian Schenk verzichten muss. Mit Blick auf die aktuellen Coronazahlen hätte man darüber hinaus natürlich immer die Gefahr, kurzfristiger Ausfälle. "Aber das geht allen Teams so und ich denke, dass wir alle froh sind, dass wir überhaupt spielen können", so Schüler, der berichtet, dass die Impfquote in seinem Team bei "100 Prozent" liegt.

Mit dem anstehenden Gegner aus Weisen haben es die Michendorfer erst einmal zu tun bekommen, als sie am 3. Oktober 2020 einen 2:0-Erfolg in der Prignitz einfuhren. "Von damals kann man sicherlich keine Rückschlüsse mehr ziehen. Wir wissen nicht, wie sich Weisen seitdem personell verändert hat und personell aufgestellt ist. Daher konzentrieren wir uns auf unser Spiel und wollen im ersten Pflichtspiel des Jahres einen guten Start hinlegen", sagt Schüler, der das Traineramt bei der SGM im Sommer 2018 übernahm.

Bei einem weniger absolvierten Spiel beträgt der Rückstand der SGM auf Tabellenführer Teltow aktuell acht Punkte. Am 5. Februar kommt es auf dem Michendorfer Sportplatz Hellerfichten zum direkten Duell. "Sollten wir beide Spiele gewinnen, ist die Meisterschaft vielleicht noch einmal spannend, ansonsten wird der Vorsprung von Teltow wohl schon zu groß sein", weiß Schüler um die Bedeutung eines gelungenen Auftakts seiner Mannschaft in das Jahr 2022. Für die Eiche-Kicker werden die Trauben beim Tabellenzweiten wohl hoch hängen, denn „vier Stammkräfte fallen wegen einer Corona-Infektion aus, trotzdem werden wir mutig auftreten“, sagt Weisen-Trainer Steffen Stolz.