23. April 2021 / 15:38 Uhr

Zweiter Vorsitzender Brüsch jetzt auch Sportlicher Leiter bei Lupo/Martini Wolfsburg

Zweiter Vorsitzender Brüsch jetzt auch Sportlicher Leiter bei Lupo/Martini Wolfsburg

Henning Kampen
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Neuer Sportlicher Leiter: Andreas Brüsch (r.) übernimmt das Amt von Lennart Gutsche, der Trainer des Bezirkliga-Teams wird.
Neuer Sportlicher Leiter: Andreas Brüsch (r.) übernimmt das Amt von Lennart Gutsche, der Trainer des Bezirkliga-Teams wird. © Boris Baschin/Jürgen Braun
Anzeige

Knapp einen Monat nachdem Fußball-Oberligist Lupo/Martini Wolfsburg bekannt gab, dass Lennart Gutsche künftig das Bezirksliga-Team trainieren wird, hat der Verein mit Andreas Brüsch einen neuen Sportlichen Leiter vorgestellt.

Anzeige

Planungssicherheit bei Lupo/Martini Wolfsburg: Andreas Brüsch wird neben seinem Amt als zweiter Klub-Vorsitzender jetzt auch die Nachfolge von Lennart Gutsche als Sportlicher Leiter des Oberliga-Teams antreten. Gutsche wird künftig zusammen mit Hasan Dösemeci die Bezirksliga-Mannschaft des Vereins trainieren. „Mit Andreas Brüsch haben wir diese Lücke jetzt schließen können und haben parallel auch den Dialog als Vorstand mit unserer Oberliga-Mannschaft sichergestellt“, sagt der Vorstandsvorsitzende Giovanni Carboni. „Andreas wird als stellvertretender Vorsitzender sozusagen auch als enges Bindeglied zusätzlich fungieren.“

Anzeige

Gedanken kamen in der vergangenen Saison bereits auf

Brüsch freut sich "riesig" über seine neue Aufgabe im Verein. "Es ist ein interessanter Verein mit einem interessanten Umfeld. Es macht mir Spaß, mit der Mannschaft und dem Umfeld", sagt Brüsch, der in der abgelaufenen Saison bei sämtlichen Heim- und Auswärtsspielen der Mannschaft von Trainer Giampiero Buonocore dabei war. "Ich habe mir schon ein gutes Bild von der Mannschaft machen konnte", sagt Brüsch. Die Idee, das Amt des Sportlichen Leiters eines Tages zu besetzen, war da schon in ihm gereift, allerdings noch ohne das Wissen, dass Gutsche Trainer der Reserve wird. "Manchmal ergeben sich solche Möglichkeiten, wie ich sie jetzt bekommen habe", sagt Brüsch.

Mehr zum Amateurfußball

Vereins-Motto weiter ausleben

Eine von Brüschs zentralen Aufgaben wird sein, den regelmäßigen Austausch zwischen den beiden Herren-Teams sicherzustellen. Der neue Sportliche Leiter lobt die gute Kommunikation zwischen der Oberliga- und Bezirksliga-Mannschaft. "Wir möchten die beiden Mannschaften weiterhin eng miteinander verzahnen, da sehe ich meine Aufgabe." Wie auch in der Zusammenarbeit mit der A-Jugend. "Wenn sie in den Herren-Bereich wechseln, dann möchten wir unser Motto „La Familia“ ausleben und ihnen einen guten Übergang bieten."

13 Spieler haben ihre Verträge bei Lupo bereits verlängert, mit Abwehrspieler Zeki Dösemeci konnte zudem ein Neuzugang von Liga-Konkurrent 1. FC Germania Egestorf/Langreder verpflichtet werden. "Ein Großteil der Mannschaft steht schon fest, da ist eine hervorragende Vorarbeit von Luciano Mileo und Lennart Gutsche geleistet worden", sagt Brüsch, der anfügt, dass den bereits getätigten Verhandlungen noch viele weitere folgen werden."Ich bin mir sicher, dass wir eine schlagkräftige Truppe haben werden, mit der wir wieder oben in der Liga angreifen werden."