05. Mai 2021 / 18:00 Uhr

MTV Gifhorn präsentiert fünf Neuzugänge und verlängert mit Trio

MTV Gifhorn präsentiert fünf Neuzugänge und verlängert mit Trio

Henning Kampen
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Fünf Neuzugänge für den MTV Gifhorn: Niklas Pieper (v.l.) Sören Saikowski, Melvin Luczkiewicz, Marvin Luczkiewicz und Lennart Keil.
Fünf Neuzugänge für den MTV Gifhorn: Niklas Pieper (v.l.) Sören Saikowski, Melvin Luczkiewicz, Marvin Luczkiewicz und Lennart Keil. © privat / Montage
Anzeige

Der Fußball-Oberligist MTV Gifhorn hat seinen Kader vor der anstehenden Saison vergrößert. Mit Sören Saikowski, Marvin und Melvin Luczkiewicz, Niklas Pieper und Lennart Keil präsentierte der MTV am Mittwoch gleich fünf Neuzugänge. Zudem wurden die Verträge von Marius Martinowski, Marc Upmann und Friedrich Filikidi verlängert.

Fast die komplette Mannschaft hat bereits verlängert, jetzt präsentiert Fußball-Oberligist MTV Gifhorn seine ersten Neuzugänge. Aus der Landesliga kommen Außenverteidiger Sören Saikowski (SSV Kästorf) und die Luczkiewicz-Brüder Marvin und Melvin (beide Vahdet Braunschweig). Zudem kommt Niklas Pieper aus der U19 von Eintracht Braunschweig und Lennart Keil rückt aus der eigenen U19 des MTV zu den Herren auf. Was alle Spieler eint: Sie haben eine Vergangenheit beim MTV Gifhorn, was Trainer Michael Spies gefällt. „Wir wollen Identifikation mit dem Verein, Spieler, die Lust auf den MTV haben. Auch, um sich schnell in die Mannschaft integrieren zu können.“

Anzeige

Trio verlängert Verträge

Neben den Neuzugängen verlängerten die Gifhorner die Verträge der Verteidiger Marius Martinowski, Marc Upmann und Torhüter Friedrich Filikidi. Dem MTV war wichtig, den Kader zu vergrößern. Es sei nicht abzusehen, wie sich die lange Pause ohne Mannschaftstraining in der kommenden Saison auf die körperliche Verfassung der Spieler auswirkt. „Wir brauchen Top-Alternativen und die haben wir bekommen“, so Spies.

Mehr zum Amateurfußball

Mit ihren 26 (Melvin) und 31 Jahren (Marvin) befinden sich die Luszkiewicz-Brüder, die den MTV vor zwei Jahren Richtung Vahdet verließen, „fußballerisch im besten Alter“, so Spies. Auch Saikowski, der in der vergangenen Saison in Kästorf aufgrund einer Knieverletzung nur wenig Spielanteile hatte, gehört mit seinen 24 Jahren in die Kategorie der erfahrenen Spieler. Doch auch junge Akteure wie Lasse Denker, Noah Moreno Silva und Top-Torschütze Erik Weinhauer (fünf Ligatreffer) haben in der vergangenen Saison gezeigt, dass sie sich beim MTV durchsetzen können. Spies: „Es hat nichts mit dem Alter zu tun, sondern damit, wie sich jeder Spieler einbringt. Alle fangen vor der kommenden Saison unter den gleichen Voraussetzungen an.“

Konkurrenz-Situation erhöhen: "Keiner hat einen Stammplatz sicher"

Keil und Pieper (beide 19) bringen dem MTV „jugendliche Frische“, die Spies sich in seinem Kader wünscht. Was die fünf Neuzugänge neben ihrer Verbindung zum MTV laut Spies noch gemeinsam haben? „Alle von ihnen bringen eine hohe sportliche Qualität mit, sodass der Konkurrenzkampf bei uns im Kader erhöht wird. Keiner kann sich sicher sein, dass er einen Stammplatz hat, jeder muss kämpfen und im Training Gas geben.“

Aus dem Kader der vergangenen Saison stehen nur noch hinter Silva und Weinhauer - die ein Fußball-Stipendium in den USA anstreben - sowie Luca Friederichs Fragezeichen. Auch wenn der Verein positive Signale des Trios erhalten hat, könnten sie den Verein noch verlassen. Aber: „Es spricht für unseren Verein, dass alle 20 Spieler, die im vergangenen Jahr in unserem Kader waren, gerne bleiben würden. Das ist auch eine tolle Aussage für uns“, so Spies.