07. April 2021 / 10:52 Uhr

Fußballer Stein und Volleyballer Richter für Ehrung im Landkreis Leipzig nominiert

Fußballer Stein und Volleyballer Richter für Ehrung im Landkreis Leipzig nominiert

Heiko Henschel
Leipziger Volkszeitung
Gehören zu den Nominierten: Silko Stein (li.) und Max Richter.
Gehören zu den Nominierten: Silko Stein (li.) und Max Richter. © Verein/Memofotografie/SPORTBUZZER Montage
Anzeige

Trotz Corona-Pandemie möchte der Kreissportbund des Landkreises Leipzig auch in diesem Jahr verdiente Sportler ehren. Wir stellen zwei weitere Kandidaten für die Wahl zum „Trainer oder Nachwuchstrainer des Jahres“ vor. So können die Interessenten auch für Silko Stein und Max Richter ihre Stimme (bis zum 10. April 2021) abgeben.

Anzeige

Naunhof. Auch in diesem Jahr werden im Landkreis die „Sportler des Jahres“ ermittelt. Allerdings gibt es wegen der ausgefallenen Wettkämpfe eine Änderung. Bei der Gemeinschaftsaktion von Kreissportbund und LVZ bewerben sich diesmal zehn Nachwuchstrainer und zehn Trainer aus dem Erwachsenensport. Wir stellen jeweils mittwochs zwei Kandidaten vor. Abgestimmt werden kann postalisch mit dem abgedruckten Stimmzettel oder online.

Anzeige

Stein feierte schon einige Erfolge

Nominiert als Nachwuchstrainer des Jahres: Silko Stein (Hohnstädter SV, Fußball). Silko Stein ist bei den Fußballern des Hohnstädter SV und hier speziell im Nachwuchsbereich überhaupt nicht mehr wegzudenken. Als Sohn Dominik im Jahr 2012 vom Nachbarn FC Grimma in den Seumepark wechselte, übernahm der Papa beim HSV das Traineramt bei den E-Junioren. Fortan begleitete er seine Schützlinge durch alle Altersklassen bis hoch in die A-Jugend. Mit den ältesten Nachwuchskickern der Blau-Roten gelang ihm 2019 der Kreismeistertitel und der Aufstieg in die Landesklasse.

Klick: Hier gehts zur Online-Abstimmung!

Auch mit den B-, C- und E-Junioren feierte er in den vergangenen Jahren als Coach diverse Erfolge im Meisterschaftskampf, im Pokalwettbewerb sowie bei Hallenwettkämpfen. Außer der A-Jugend betreut der 44-jährige als Übungsleiter aktuell auch die D-Junioren des Vereins und absolviert damit neben den Einsätzen am Wochenende vier Trainingseinheiten wöchentlich.

Doch damit nicht genug. Silko Stein ist obendrein stellvertretender Abteilungsleiter, Jugendwart und Integrationsverantwortlicher im Verein. Zudem laufen bei ihm seit sechs Jahren die organisatorischen Fäden für die traditionellen Nachwuchs-Turniere in der Muldental-Halle sowie die Sommercamps für die jungen Talente zusammen. Da kommt garantiert keine Langeweile auf.

Max Richter - Stütze des Zweitliga-Volleyballteams

Nominiert als Nachwuchstrainer des Jahres Max Richter (Volleyballverein Grimma). Max Richter ist seit der Saison 2016/17 als Spieler in der Bezirksklasse sowie als Trainer beim Volleyballverein Grimma tätig. Der 26-Jährige fand vor zehn Jahren über die Sportgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Grimma zum Volleyballsport und bezeichnet sich selbst als Autodidakt, der sich seine technischen und spielerischen Fähigkeiten allein und mittels des Konsums von Videos angeeignet hat.

So erfolgreich ist Max Richter darin, dass er im vergangenen Jahr den C-Trainerschein erwerben konnte. Derzeit trainiert der 26-Jährige die überwiegend aus Jugendspielerinnen bestehende und in der Bezirksliga aktive 2. Damen-Mannschaft, die die „Reserve“ des Zweitliga-Teams Vorwärts Sachsen Volleys bildet. Darüber hinaus betreut Richter die weibliche U18- und U20-Mannschaften.

Mehr zur Sportlerwahl

Neben seiner Funktion als Nachwuchstrainer ist Max Richter an der Seite von Zweitliga-Chefcoach Ronny Lederer als Co-Trainer vier Mal in der Woche im Einsatz und begleitet darüber hinaus während der Saison die Vorwärts Sachsen Volleys zu allen Heim- und Auswärtsspielen.

Mit: Roger Dietze