16. Mai 2019 / 15:15 Uhr

Fußballfest? SV Todesfelde und VfB Lübeck ohne Druck

Fußballfest? SV Todesfelde und VfB Lübeck ohne Druck

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Am letzten Spieltag der Saison empfängt der SV Todesfelde den VfB Lübeck II. 
Am letzten Spieltag der Saison empfängt der SV Todesfelde den VfB Lübeck II.  © Agentur 54°
Anzeige

Am Samstag (18.05, 14.00 Uhr) empfängt der SV Todesfelde die U23 des VfB Lübeck zum letzten Spiel der Saison. Einen gemächlichen Saisonausklang soll es aber nicht geben... 

Anzeige
Anzeige

Aktuell rangiert die Mannschaft von SVT-Coach Sven Tramm auf dem dritten Tabellenplatz und ist punktgleich (57 Punkte) mit dem Tabellenzweiten TSB Flensburg. „Obwohl die Luft ein bisschen raus ist, wollen wir am Samstag zumindest den dritten Platz festigen und auch im letzten Heimspiel zu Hause ungeschlagen bleiben“, gibt Tramm die Marschroute vor. Im Hinspiel setzte sich der VfB II mit 4:0 gegen die Segeberger durch. Auch daher hat die Tramm-Elf etwas gutzumachen. „Lübeck war in der Hinserie richtig stark. Sie haben eine richtig gute Truppe, mussten jedoch in der Rückrunde immer wieder Spieler nach oben abgeben. Das ist für eine zweite Mannschaft natürlich normal, doch es erklärt auch die weiteren Ergebnisse“, weiß Tramm, der für Samstag ein tolles Fußballspiel erwartet. „Beide Mannschaften wollen Fußball spielen und daher gehe ich nicht davon aus, dass Lübeck sich hinten reinstellen wird. Eventuell werden bei uns einige Spieler aus der zweiten Reihe nochmal Einsatzzeit bekommen“, so Tramm. Nicht mit von der Partie sind bei den Blau-Gelben Jan-Ole Urbanski (Leistenprobleme), Sören Gelbrecht (Rückenprobleme) sowie Luca Sixtus (gesperrt).

Mehr zur Oberliga Schleswig-Holstein

Die Lübecker U23-Elf fährt mit viel Respekt zu den formstarken Todesfeldern. „Das ist ein harter Brocken. Mit dem 9:2 gegen Inter Türkspor Kiel hat die Elf von meinem Kollegen Sven Tramm einen grandiosen Sieg gefeiert“, weiß VfB-Coach Serkan Rinal. „Wir freuen uns auf einen richtig guten Gegner, bei dem wir uns beweisen wollen. Wir werden uns gut vorbereiten.“ Der 41-Jährige hofft auch ohne Kapitän und Mittelfeldabräumer Hayri Akcasu (Muskelfaserriss) auf einen versöhnlichen Saisonabschluss.

Im Anschluss an das letzte Saisonspiel will der SVT seinen treuen Fans ausschenken. „Wir wollen noch mit Fans und Freunden zusammensitzen. Unter anderem verlassen Daniel Beyer und Sebastian Bruhn die Mannschaft. Ich glaube, dass eine kleine Party geplant ist“, schmunzelt „Trammer“

mare/GIE

Mehr anzeigen

ANZEIGE: Ab 15€ für dein #GABFAF Polo-Shirt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt