11. November 2019 / 08:42 Uhr

FV Laubegast siegt mühevoll in Königswartha - Rotation setzt sich im Stadtduell gegen den Dresdner SC durch

FV Laubegast siegt mühevoll in Königswartha - Rotation setzt sich im Stadtduell gegen den Dresdner SC durch

Jürgen Schwarz
Dresdner Neueste Nachrichten
Der TSV Rotation durfte im Derby gegen den Dresdner SC jubeln und gewann mit 4:2. 
Der TSV Rotation durfte im Derby gegen den Dresdner SC jubeln und gewann mit 4:2.  © Steffen Manig
Anzeige

Landesklasse Ost: Die SG Striesen feiert beim 4:3-Erfolg in Zeißig ein Torfestival. Die SG Weixdorf unterliegt mit 1:3 in Oderwitz. Der SC Borea Dresden muss sich mit einem 1:1 gegen Crostwitz begnügen. 

Anzeige

Dresden. Ein Dresdner Trio führt weiterhin die Fußball-Landesklasse Ost an. Der FV Laubegast (23 Punkte), Rotation Dresden (21) und die SG Striesen (19) landeten am 11. Spieltag Siege. Die Laubegaster feierten einen mühevollen 3:2-Heimerfolg gegen den Aufsteiger aus Königswartha. Kapitän Philipp Wappler markierte sein 15. Saisontor (21./Strafstoß), auch Paul-Max Walther traf vor dem Seitenwechsel (37.). Den von Frank Lippmann trainierten Gästen glückte jeweils der Ausgleich durch Dirk Scholze (33.) und André Zschuppe (85.). Erst in der Nachspielzeit erlöste Erik Weskott mit dem Tor zum 3:2 (90.+1) den Spitzenreiter aus dem Dresdner Osten.

Viel Aufwand mussten auch die Striesener in Zeißig betreiben, um als 4:3 (2:0)-Sieger den Platz zu verlassen. Zweifach trafen Karl Georg Kowaltschick und Jonathan Schulz. Einen Doppeltorschützen hatten auch die Rotationer beim 4:2 (2:1) im Stadtduell gegen den Dresdner SC mit David Schmidt (28., 74.) in ihren Reihen. Felix Fichtelmann (26.) und Robert Friedrich (67.) trugen sich zudem in die Torschützenliste der Gastgeber ein, für den DSC netzten Olaf Sieradzki (6.) und Aleksandar Milic (84.) ein.

Während die Weixdorfer in Oderwitz unterlagen (1:3), kam der SC Borea Dresden im heimischen Jägerpark nicht über ein 1:1 gegen Crostwitz hinaus. Lachezar Ivanov brachte die Dresdner in Führung (55.), aber in der 90. Minute kassierte Boreas Keeper Karl Neumann den Ausgleich durch Jan Bogusz.