27. Juli 2021 / 10:18 Uhr

FV Laubegast unterliegt Rudolstadt - Radebeul und Borea mit Kantersieg

FV Laubegast unterliegt Rudolstadt - Radebeul und Borea mit Kantersieg

Jürgen Schwarz
Dresdner Neueste Nachrichten
Laubegast
Radebeuls Tommy Klotke kann gegen den SV Zeißig seelenruhig den Ball annehmen. © Steffen Manig
Anzeige

Reichlich Testspiele am Wochenende: Der FV Dresden Laubegast musste sich mit 1:2 Einheit Rudolstadt geschlagen geben, während sich der Bischofswerdaer SV knapp mit einem 1:0-Sieg gegen Blau-Weiß Berlin durchsetzen konnte. Radebeul und Borea Dresden konnten jeweils einen 7:0-Kantersieg einfahren.

Dresden. Fußball-Oberligist Einheit Rudolstadt musste sich im Testspiel gegen Landesligist FV Dresden 06 Laubegast richtig lang machen (2:1). Maximilian Schlegel hatte die Gastgeber in Führung gebracht, die Johannes Wölk kurz vor dem Pausenpfiff egalisierte (45.). Erst in der 90. Minute rettete Schlegel mit seinem zweiten Tor dem Fünftligisten den Sieg.

Anzeige

Neun Tore bei Radeberg gegen Post SV

Regionalliga-Absteiger Bischofswerdaer FV setzte sich bei Nord-Oberligist Blau-Weiß Berlin mit 1:0 durch. Justin Jacob erzielte das Siegtor in der 37. Minute. Budissa Bautzen feierte gegen Brieske-Senftenberg einen 8:1 (4:0)-Kantersieg. Kapitän Tom Hagemann war dreimal zur Stelle, Florian Baudisch zweimal. Neuzugang Torsten Marx traf einmal, ebenso Paul Jockusch und Christian Noack. Der FC Oberlausitz Neugersdorf musste sich bei Landesligist Großenhain mit einem 0:0 begnügen.

Mehr zum Fußball

Die SG Striesen unterlag zu Hause Dynamo Eisenhüttenstadt aus der brandenburgischen Landesliga Süd mit 0:2. Das Landesklasse-Team des Dresdner SC überraschte gegen Eintracht Niesky aus der Sachsenliga mit einem 2:1 (2:1)-Erfolg. Franz Rösner war zweimal erfolgreich. Der Radebeuler BC machte mit dem SV Zeißig kurzen Prozess (7:0). Jaroslav Benda markierte vier Tore, Zdenek Kopas, Marvin Schütze und Marius Riedel trafen jeweils einmal. „Wir haben das Tempo bis zum Schluss hochgehalten, trotzdem ist noch Luft nach oben“, freute sich RBC-Coach Daniel Wohllebe.

Der SC Borea fertigte den FC Dresden mit 7:0 ab. Simon Priebs (2), Richard Schöne (2) sowie Markus Jens Mai, Aboubacar Coulibaly und Junho Jeong trugen sich in die Torschützenliste ein. Neun Tore fielen beim Duell zwischen dem Radeberger SV und dem Post SV Dresden (4:5). Beim Sieger traf Markus Machate doppelt. Rotation Dresden siegte beim Meißner SV mit 3:1. Vincent Wobst (2) und Paavo Brummer trugen sich in die TSV-Torschützenliste ein.

Weitere Testspiele: Romonta Amsdorf – Stahl Riesa 2:0, VfB Cottbus – Einheit Kamenz 0:5, BSV Sebnitz – VfL Pirna-Copitz II 5:4, Radeberger SV – Post-SV Dresden 4:5, SG Weixdorf – Bischofswerdaer FV II 3:2, Königswarthaer SV – SG Weißig 3:1, SC Freital III – SV Wesenitztal 1:3, SC Freital II – TSV Cossebaude 2:1, BW Zschachwitz – 1. FC Pirna 3:4, SV Dresden-Neustadt – Coswiger FV 3:2.