02. Mai 2020 / 21:21 Uhr

Fynn Rathjen und Dennis Tiessen bleiben beim SV Eichede

Fynn Rathjen und Dennis Tiessen bleiben beim SV Eichede

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Fynn Lennart Rathjen spielte zuletzt im November für den SV Eichede.
Fynn Lennart Rathjen spielte zuletzt im November für den SV Eichede. © Agentur 54°
Anzeige

Innenverteidiger Tiessen wirkt wie ein Neuzugang - obwohl er schon im vergangenen Sommer von Holstein Kiel kam, absolvierte er noch kein Spiel für die Stormarner.

Fynn Rathjen und Dennis Tiessen standen aufgrund von Verletzungen lange nicht mehr für die Stormarner auf dem Platz, trotzdem schenken die Verantwortlichen vom SV Eichede beiden Spielern das vollste Vertrauen und verlängern die Verträge.

Anzeige

Wadenverletzung bremste Rathjen

„Es ist ärgerlich, dass ich durch die Verletzungen häufig pausieren musste. Ich denke dennoch, dass ich beim SV Eichede eine gute Entwicklung genommen habe und dem Verein auch in Zukunft weiterhelfen kann. Wir haben eine ambitionierte Mannschaft, die sich auch außerhalb des Platzes gut versteht. Ich freue mich, den Weg mit dem SV Eichede weiter gehen zu können“, sagte Rathjen, den eine komplizierte Wadenverletzung von November bis März plagte.

Mittelfeldspieler unterschreibt für zwei Jahre

Kurz vor seinem Pflichtspielcomeback kam die Coronazwangspause dazwischen, die den 22-jährigen Spielmacher weiter auf das erste Spiel warten lässt. Die Eichede-Fans dürfen sich in den nächsten Jahren allerdings noch an den Qualitäten von Rathjen, der im Sommer 2018 von SC Condor kam und seinen Vertrag für zwei Jahre verlängert hat, erfreuen.

Anzeige
Mehr vom SV Eichede

Tiessens erstes Spiel für Eichede steht noch bevor

Dennis Tiessen verlängerte seinen Vertrag um ein weiteres Jahr, obwohl er seit seinem Wechsel im Sommer 2019 noch kein einziges Spiel für SVE bestritten hat. Der Verein verpflichtete den damaligen U19-Kapitän von Holstein Kiel trotz Kreuzbandriss, da sie enormes Potenzial in dem Abwehrspieler sahen und wollten ihm eine gute Reha mit Hilfe vom Sportmedizinischen Leiter Jan Schröder bieten. Derweil hätte der 19-Jährige wieder ins Teamtraining einsteigen können, sofern es die Umstände zugelassen hätten.

Innenverteidiger peilt Aufstieg an

„Ich bin dankbar, dass mich der Verein durch meine Verletzungsphase begleitet und wieder aufgebaut hat. Unter Jan Schröder bin ich medizinisch gut versorgt worden und habe schnell Fortschritte machen können. Ich kann es deshalb kaum erwarten, nächste Saison wieder auf dem Platz zu stehen und für den SVE Gas geben zu können, um den Aufstieg anzupeilen“, sagte Tiessen.

Malte Buchholz baut auf beide Spieler

„Fynn Rathjen und Dennis Tiessen können die aktuelle Zwangspause dazu nutzen, ihre Verletzungen auszukurieren, um dann in der kommenden Saison ihre Qualitäten richtig unter Beweis zu stellen. Es war uns wichtig, beiden Spieler deutlich zu machen, dass wir weiter auf sie bauen. Denn Fynn und Dennis haben das Zeug dazu, in der folgenden Saison eine gute Rolle in einer ersten Elf unserer Mannschaft zu spielen”, sagte der Sportliche Leiter Malte Buchholz.