06. Dezember 2019 / 11:39 Uhr

Verein gegründet! #GABFAF ist jetzt gemeinnützig

Verein gegründet! #GABFAF ist jetzt gemeinnützig

Robin Jantos
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Das Aktionsbündnis #GABFAF engagiert sich für den Amateurfußball. Jetzt gibt es auch einen eingetragenen Verein.
Das Aktionsbündnis #GABFAF engagiert sich für den Amateurfußball. Jetzt gibt es auch einen eingetragenen Verein.
Anzeige

Der nächste Meilenstein für das Amateurfußball-Bündnis #GABFAF: Die Initiatoren haben einen Verein gegründet, der vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt wurde. Geldgeber haben so die Garantie, dass ihre Spenden zu 100 Prozent bei den Amateurvereinen landen.

Anzeige
Anzeige

Wir lieben den Fußball,

doch er ist uns fremd geworden. Oben werden Milliarden umgesetzt, doch da, wo das Herz des Fußballs schlägt, bleibt nach dem Training die Dusche kalt. Darum haben wir #GABFAF gegründet, das Gemeinsame Aktionsbündnis zur Förderung des Amateurfußballs.

So beginnt die Vorstellung der Initiative auf gabfaf.de. Und immer mehr Menschen sagen: Das sehe ich genauso. Mehr als 5000 Menschen haben sich bereits als Supporter eingetragen und geben #GABFAF damit den Auftrag, sich auch in ihrem Namen für den Amateurfußball einzusetzen. Auch die #GABFAF-Kanäle auf Facebook und auf Instagram haben jeweils Tausende Anhänger.

Der SPORTBUZZER hatte das Bündnis im März 2019 ins Leben gerufen, etliche Medien und viele Prominente schlossen sich der Idee an: Der Amateurfußball benötigt dringend mehr Unterstützung. Mit dem Rückhalt der Prominenten und der Tausenden Supporter setzt sich #GABFAF seitdem bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Etliche Vereine haben schon direkt davon profitiert - zum Beispiel von der Aktion #GABFAF-Vereinskasse, bei der es jeden Monat 2000 Euro Unterstützung für konkrete Projekte gibt.

Das Amateurfußball-Bündnis #GABFAF berichtet regelmäßig über Probleme bei Amateurvereinen. Hier eine Auswahl an Klubs, die davon profitiert haben:

Der Traditionsverein Sparta Göttingen gewinnt die 2000 Euro aus der #GABFAF-Vereinskasse. Zur Galerie
Der Traditionsverein Sparta Göttingen gewinnt die 2000 Euro aus der #GABFAF-Vereinskasse. ©

Eingetragener Verein sammelt Spenden

Schon bisher hat #GABFAF Sponsoren gefunden, die Amateurklubs bei konkreten Problemen helfen. Mit dem jetzt gegründeten eingetragenen Verein wird das einfacher. „Mit der Gemeinnützigkeit entwickeln wir #GABFAF und den SPORTBUZZER konsequent weiter. Wir möchten mit starken Partnern dafür sorgen, dass noch mehr Hilfe unkompliziert und auf direktem Wege bei den Vereinen ankommt“, sagt Marco Fenske, Geschäftsführer und Chefredakteur des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND), zu dem auch der SPORTBUZZER gehört.

In der Satzung ist klar geregelt, dass eingesammelte Spendengelder nur für die Förderung des Sports, insbesondere des Amateurfußballs, verwendet werden dürfen. Die Spender können sich also sicher sein, dass ihr Geld ohne Abzüge dort ankommt, wo es benötigt wird. Das macht die Akquise insbesondere bei größeren Firmen leichter - und ermöglicht es #GABFAF hoffentlich, bald noch viel mehr Vereinen zu helfen. "Damit heben wir #GABFAF auf die nächste Stufe", sagt SPORTBUZZER-Fußballchef Heiko Ostendorp.

Trikottausch zum Start der Kooperation (von links): Heiko Ostendorp, Jörn Kleinschmidt, Robin Jantos (vorne), Marcel Proß, Tom Vaagt und Philipp Creuzer besiegeln die Zusammenarbeit von #GABFAF und dem FC PlayFair.
Trikottausch zum Start der Kooperation (von links): Heiko Ostendorp, Jörn Kleinschmidt, Robin Jantos (vorne), Marcel Proß, Tom Vaagt und Philipp Creuzer besiegeln die Zusammenarbeit von #GABFAF und dem FC PlayFair. ©
Anzeige
Mehr zu #GABFAF

Kooperation mit dem FC PlayFair

„Wir entwickeln das Aktionsbündnis #GABFAF konsequent weiter“, sagt RND-Fußballchef Heiko Ostendorp. Ein Schritt ist die Kooperation mit dem FC PlayFair!, Verein für Integrität im Profifußball e.V. Dieser setzt sich vereinsunabhängig für Klub- und Faninteressen ein und betreibt die App UFFL, in der sich Anhänger verschiedener Vereine untereinander austauschen können. Dort sind ab sofort auch alle Artikel über #GABFAF verfügbar. Erste gemeinsame Aktion ist der Adventskalender, bei dem Mitglieder beider Vereine Preise wie von Stars signierte Fußballschuhe und Trikots, ein Fotoshooting und Bundesliga-Tickets gewinnen können.