11. November 2019 / 15:53 Uhr

#GABFAF-Vereinskasse: SV Bestensee bekommt 2000 Euro für neuen Platz

#GABFAF-Vereinskasse: SV Bestensee bekommt 2000 Euro für neuen Platz

Chantal Ranke
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Mitte September zerstörten Wildschweine den Platz des SV Grün Weiß Bestensee nahezu komplett. Dank der #GABFAF-Vereinskasse können nun die Kosten für sämtliche Spielverlegungen gedeckt werden. 
Mitte September zerstörten Wildschweine den Platz des SV Grün Weiß Bestensee nahezu komplett. Dank der #GABFAF-Vereinskasse können nun die Kosten für sämtliche Spielverlegungen gedeckt werden.  © Kevin Päplow
Anzeige

Der SV Grün-Weiß Union Bestensee ist der Sieger der jüngsten #GABFAF-Vereinskasse-Abstimmung. Mit einem komplett zerstörten Platz bewarb sich der Brandenburger Verein bei der #GABFAF-Aktion. Die Community entschied, dass der Klub den 2000 Euro Zuschlag erhält. 

Anzeige
Anzeige

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich unter diesem Link als #GABFAF-Supporter ein.

Der SV Grün Weiß Bestensee kann aufatmen: Die #GABFAF-Community wählt den Klub aus Brandenburg zum Sieger der jüngsten #GABFAF-Vereinskasse-Abstimmung. Den Zuschlag von 2000 Euro kann Bestensee bestens gebrauchen. Denn der Verein hat ein riesiges Platzproblem. In der Nacht vom 10. auf den 11. September verwüsteten Wildschweine den Platz des Vereins nahezu komplett.

An Fußball ist hier nicht mehr zu denken. Der Platz ist bis auf Weiteres gesperrt. „Zerstörungen von Wildschweinen kommt in unserer Region leider häufiger vor. Drei oder vier Klubs in der Nähe hatten bereits damit zu kämpfen“, sagt Danny Pajak, 1. Vorsitzender des SV Bestensee.

Mehr zu #GABFAF

Ungewissheit bei Bestensee: Wer kommt für die Kosten auf?

Nach der Zerstörung blieb der Klub in großer Ungewissheit. Wer soll für den Schaden von 60.000 bis 70.000 Euro aufkommen? Deswegen bewarb Danny Pajak sich in der Hoffnung auf den Zuschuss unmittelbar bei der #GABFAF-Vereinskasse.

Doch nicht nur die Kosten sind ein Problem, auch die Fortsetzung des Spielbetriebs stellte den Klub vor große Hürden. „Zu Beginn war es ein enorm hoher organisatorischer Aufwand“, sagt Pajak. Der Vorsitzende stellte Dutzende Anfragen an die Stadt, holte Erlaubnisse zur Platzbenutzung ein, sprach mit Sportwarten und traf sich mit ihnen zur Schlüsselübergabe - immerhin gehören zum SV Bestensee 14 Teams im Senioren- und Juniorenbereich, die unbedingt weiter spielen wollen.

Gerade zur Winterzeit ist die Verlegung besonders schwierig. Viele Vereine zeigten sich zwar hilfsbereit, sind allerdings mit der Koordination ihrer eigenen Teams ziemlich ausgelastet. "Wir müssen für Trainings- und Spieltermine oft auf Randzeiten ausweichen. Ein Gegner hat deswegen auch schon abgesagt", berichtet Pajak.

So sieht der Platz des SV Bestensee aktuell aus. Wann wieder ein normaler Spielbetrieb stattfinden kann ist noch ungewiss. 
So sieht der Platz des SV Bestensee aktuell aus. Wann wieder ein normaler Spielbetrieb stattfinden kann ist noch ungewiss.  © Danny Pajak
Anzeige

Entlastung: Die Gemeinde kommt für den Schaden auf

Zumindest eine entlastende Information erhielt der Verein recht schnell. Da der Platz im Besitz der Gemeinde ist, kommt diese für den neuen Rollrasen auf. Ein Unternehmen für die Umsetzung wurde auch schon beauftragt. Der Klub wartet nun darauf, dass es endlich losgeht. „Wann wir starten, steht noch in den Sternen. Das hängt auch von den Witterungsbedingungen ab“, sagt Pajak. Wenn es gut läuft kann der SV Bestensee seine Heimspiele im nächsten Frühjahr wieder auf dem eigenen Platz austragen. Im schlimmsten Fall dauert die Erneuerung noch bis zum Ende der Rückrunde an.

Mehr anzeigen

Auch wenn die Gemeinde die Kosten für den neuen Platz trägt, muss der Verein die Spiel- und Trainingsverlegungen aus eigener Tasche bezahlen: "In Summe sind das gut 3000 Euro. Da hilft uns das Geld von der #GABFAF-Vereinskasse natürlich enorm", sagt Pajak. Der Gewinn bei der #GABFAF-Vereinskasse ist für den Vereine eine weitere große Entlastung. Die 2000 Euro werden in diesem Monat vom SPORTBUZZER gespendet. Bis zum Ende blieb es in der Abstimmung spannend, vor allem für die Teilnehmer. "Wir haben zwischendurch geführt und waren echt nervös, ob die anderen noch aufholen. Zum Glück hat es jetzt geklappt", sagt Pajak.

Hol dir 2000 Euro für deinen Klub

Jeden Monat hat ein Verein über die #GABFAF-Vereinskasse die Möglichkeit 2000 Euro für ein Projekt zu gewinnen. Bewerben kann man sich unter gabfaf.de/Vereinskasse. Aus allen Bewerbern sucht die Redaktion fünf Teilnehmer für die Endabstimmung aus. Dann seid ihr dran: denn wer das Geld bekommt, entscheiden die #GABFAF-Supporter.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt