15. Mai 2019 / 12:10 Uhr

Ganz Wolfsburg für Europa: VfL-Sportdirektor Schäfer fordert volles Haus!

Ganz Wolfsburg für Europa: VfL-Sportdirektor Schäfer fordert volles Haus!

Engelbert Hensel
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Marcel Schäfer wäre ein Freund davon, wenn er am Samstag auf volle Ränge der Volkswagen Arena blicken könnte. Für das Ziel Europa League sollen die Fans nochmal alles in die Waagschale werfen. 
Marcel Schäfer wäre ein Freund davon, wenn er am Samstag auf volle Ränge der Volkswagen Arena blicken könnte. Für das Ziel Europa League sollen die Fans nochmal alles in die Waagschale werfen.  © imago images / regios24
Anzeige

Der ehemalige Wolfsburg-Trainer Martin Schmidt kann mit dem FC Augsburg für viele betrübte Gesichter sorgen, wenn er den "Wölfen" eine Niederlage zufügt. Damit das nicht passiert, soll der 12. Mann die Europa-League-Anwärter nach vorne peitschen. Marcel Schäfer fordert die Stadt zur Unterstützung auf.

Anzeige
Anzeige

Der VfL will nach Europa – und ganz Wolfsburg soll dabei mithelfen, wenn der Fußball-Bundesligist am Samstag gegen den FC Augsburg einen Sieg braucht. „Das hat sich die Mannschaft nach dieser tollen Saison verdient“, sagt VfL-Sportdirektor Marcel Schäfer.

Diese Meisterspieler des VfL Wolfsburg sind 2019 noch aktiv

2009 Meister - 2019 noch am Ball Zur Galerie
2009 Meister - 2019 noch am Ball ©
Anzeige

Zwischen Verständnis, Verdienst und Anspruch

Aber: Die Zuschauerzahlen in dieser Saison sind nicht gerade berauschend. Einzig gegen die Bayern und gegen Dortmund war die VW-Arena ausverkauft – zum letzten Heimspiel gegen Nürnberg waren gerade einmal 22.512 Fans gekommen. Enttäuschend.

24.556 Zuschauer sind es im Schnitt nach 16 Heimspielen, zuletzt waren es am Ende der Saison 2007/08 weniger. Ein Grund dafür: Damals wie heute hatten die Wolfsburger zuvor zwei schlechte Saisons gespielt. Doch am Samstag kann der VfL Europa schaffen – und dafür fordert Schäfer ein volles Haus, denn: „Wir haben in Wolfsburg endlich mal wieder ein Finale, ein Spiel, in dem es für uns um alles geht!“

Mehr zum VfL Wolfsburg

"All' dass verkörpert, was die Stadt ausmacht"

Schäfer hat Verständnis für die Kritik von Fans und Öffentlichkeit an den beiden Jahren mit jeweiliger Relegation. „Diese Kritik gab es zu Recht“, betont Wolfsburgs Rekord-Feldspieler. „Aber in diesem Jahr hat die Mannschaft all das verkörpert, was die Stadt ausmacht.“ Arbeit und Leidenschaft, so dass der VfL am letzten Spieltag nach zwei Frust-Spielzeiten auf Europas Fußballbühne zurückkehren kann.

Die Fans: Das Zünglein an der Waage

„Da erwarte ich auch, dass die Wolfsburger und die Mannschaft auf dem Platz gemeinsam für dieses Ziel kämpfen. Das bedeutet natürlich auch, dass von den Fans die größtmögliche Unterstützung kommt, weil das am Ende mit Ausschlaggebend für einen Sieg sein kann“, sagt Schäfer.

Bei der Partie gegen die Augsburger feiert der VfL auch zehn Jahre Meisterschaft. Meisterkapitän Josué und Co. sind am Samstag in Wolfsburg. Die Fans planen einen Fan-Marsch zum Meisterjubiläum und treffen sich um 12 Uhr im Kaufhof.

Grafite in Wolfsburg - Die Bilder

Zehn Jahren Meisterschaft Zur Galerie
Zehn Jahren Meisterschaft ©

ANZEIGE: 50% aufs Set für deine Mannschaftsfahrt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt