26. Juni 2022 / 08:44 Uhr

Gareth Bale kurz vor Wechsel zu MLS-Klub Los Angeles FC - "Wir sehen uns bald"

Gareth Bale kurz vor Wechsel zu MLS-Klub Los Angeles FC - "Wir sehen uns bald"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Gareth Bale steht vor einem Wechsel in die USA.
Gareth Bale steht vor einem Wechsel in die USA. © IMAGO/PA Images
Anzeige

Gareth Bale steht offenbar unmittelbar vor einem Wechsel in die USA. Nach entsprechenden Medienberichten meldete sich der Waliser im Trikot des MLS-Klubs Los Angeles FC bei Twitter selbst zu Wort. Seine Botschaft lässt keinen Zweifel offen.

Wales-Superstar Gareth Bale steht offenbar unmittelbar vor einem Wechsel in die amerikanische Major League Soccer (MLS). Der 32 Jahre alte Offensivallrounder soll sich mit dem Los Angeles FC auf einen Einjahresvertrag geeinigt haben, wie The Athletic am Samstag berichtete. Bale soll beim neuen Klub des italienischen Europameisters Giorgio Chiellini demnach zusätzlich die Option erhalten, seinen Vertrag um weitere 18 Monate verlängern zu können. In der Nacht zum Sonntag nährte Bale die Spekulationen um seinen bevorstehenden Transfer und ließ eigentlich keinerlei Zweifel offen.

Anzeige

Im Trikot des LAFC und mit einer Kappe des Klubs auf dem Kopf präsentierte er sich bei Twitter. Darüber schrieb er: "Wir sehen uns bald, Los Angeles.“ Der Verein aus der MLS retweetete umgehend Bales Nachricht. Eine offizielle Bestätigung des Vereins aus den USA für den Wechsel gab es zunächst aber nicht.

Der Vertrag des walisischen Nationalspielers bei Champions-League-Sieger Real Madrid läuft Ende Juni aus. Zuletzt hatten Bales Agenten der BBC bestätigt, dass der Offensivspieler mit dem walisischen Zweitligisten Cardiff City verhandelt. Dem Bericht zufolge wurden aber auch Gespräche mit anderen Vereinen geführt. Los Angeles wird aktuell vom früheren Bundesliga-Profi Steven Cherundolo trainiert und führt die MLS-Tabelle der Western Conference an.

Bale, der sich mit Wales Anfang Juni durch einen Sieg in den Playoffs gegen die Ukraine das letzte europäische Ticket für die WM in Katar sicherte, war einst als teuerster Spieler der Welt zu Real gewechselt und hatte dort in neun Jahren 19 Titel geholt – darunter fünfmal die Champions League. Sein Verhältnis zum Klub und den Fans hatte sich in den vergangenen Jahren zunehmend verschlechtert. Auch verletzungsbedingt kam er in der zurückliegenden Saison auf gerade mal fünf Einsätze in der Liga.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.