22. Mai 2019 / 13:28 Uhr

Real-Madrid-Star Gareth Bale klagt über Leben als Fußballer: "Wir sind hier nur Roboter"

Real-Madrid-Star Gareth Bale klagt über Leben als Fußballer: "Wir sind hier nur Roboter"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Gareth Bale fühlt sich als Fußballprofi manchmal wie ein Roboter.
Gareth Bale fühlt sich als Fußballprofi manchmal "wie ein Roboter". © 2019 Getty Images
Anzeige

Das Leben eines Profifußballer ist für viele erstrebenswert und scheint vor Glamour und Reichtum zu strotzen. Doch Gareth Bale empfindet das etwas anders. Das hat der Mittelfeld-Star von Real Madrid nun in einem Interview verraten.

Anzeige
Anzeige

Überraschende Aussagen eines mehrfachen Champions-League-Siegers: Aus Sicht von Gareth Bale hat das Leben als Profußballer viele Kehrseiten, die der Waliser tagtäglich spürt. Für den 29-Jährigen scheint die Last derzeit zu überwiegen, denn die Aussagen sind sehr deutlich.

Traumberuf Profifußballer?

"Es ist, als würdest du dein Leben in gewisser Art verlieren. Wir sind hier nur Roboter", sagte der Mittelfeld-Star von Real Madrid in einem demnächst erscheinenden Film von BT Sport. Vom Traumberuf Profifußballer würde Bale daher nicht unbedingt sprechen. "Man sagt uns, wo wir erscheinen müssen, wann wir wo sein sollen, wann wir zu essen haben, wann wir uns mit dem Trainer zusammensetzen", betont er.

Mehr vom SPORTBUZZER

Bale weiß, dass er "Opfer" bringen muss

Bale nimmt Profis aus Einzelsportarten als Vergleich zu Fußballern. Golfer und Tennisspieler beispielsweise könnten, so der walisische Nationalspieler, deutlich eigenständige über die Terminplanung entscheiden. Daher könne er durchaus nachvollziehen, dass Profifußballer erst nach dem Ende ihrer aktiven Karriere dem "wahren Leben" nachgehen können.

25 ehemalige Spieler von Real Madrid und was aus ihnen wurde

Robinho, Ronaldo und Raul - die drei Rs gehören zu den größten Stars von Real Madrid. Aber was machen sie heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Zur Galerie
Robinho, Ronaldo und Raul - die drei Rs gehören zu den größten Stars von Real Madrid. Aber was machen sie heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. ©
Anzeige

Nicht gänzlich außer Acht nimmt Bale allerdings, dass er sich bewusst ist, für seinen Beruf einige Opfer erbringen zu müssen. Es sei in vielerlei Hinsicht eben nicht möglich, Dinge "selbst zu entscheiden". Der Real-Star weiß, "dass eine Karriere im Fußball derart kurz ist, dass man manchmal auch auf Dinge verzichten muss".

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt