27. Juli 2019 / 08:21 Uhr

Bericht: Gareth Bale vor Wechsel zu China-Klub Jiangsu - Mega-Gehalt für Real-Star

Bericht: Gareth Bale vor Wechsel zu China-Klub Jiangsu - Mega-Gehalt für Real-Star

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Nach sechs Jahren im Klub ist Gareth Bale bei Real Madrid aufs Abstellgleis geraten und soll nach China wechseln.
Nach sechs Jahren im Klub ist Gareth Bale bei Real Madrid aufs Abstellgleis geraten und soll nach China wechseln. © 2019 Getty Images
Anzeige

Geht es nach Trainer Zinédine Zidane, soll Gareth Bale Real Madrid so schnell wie möglich verlassen. Nun steht der Waliser offenbar kurz vor einem Wechsel zu China-Klub Jiangsu Suning, der dem Angreifer ein üppiges Gehalt bieten soll. 

Anzeige
Anzeige

Nach sechs Jahren bei Real Madrid soll Gareth Bale die Königlichen so schnell wie möglich verlassen. Seit Wochen sind die Madrilenen auf der Suche nach einem Abnehmer für den Waliser, der mit Ex-Eintracht-Stürmer Luka Jovic, Rodrygo und Superstar Eden Hazard neue Konkurrenz im Angriff bekommen hat. Wie die Marca nun berichtet, soll Bale kurz vor einer Unterschrift beim chinesischen Klub Jiangsu Suning stehen.

Mehr zum Transfermarkt

Das Team aus der Metropole Nanjing sei demnach bereit, pro Jahr rund 22 Millionen Euro netto an den Angreifer zu überweisen. Nach Angaben der spanischen Zeitung stehe nur noch Bales Unterschrift unter dem Dreijahresvertrag aus. Zuvor war offenbar ein Wechsel zu Jiangsus Liga-Konkurrent Shanghai Shenhua gescheitert.

Zidane fordert schnellen Bale-Verkauf

Seit dem Aufstieg 2008 wartet Jiangsu Suning noch auf die erste Meisterschaft. Der bislang größte Erfolg gelang 2015 mit dem Gewinn des nationalen Pokals. Beim chinesischen Klub träfe Bale auf den ehemaligen italienischen Nationalspieler Éder und den früheren Atlético-Profi Miranda, der erst am Freitag nach Nanjing gewechselt war. Bisheriger Rekordtransfer ist Alex Teixeira, der 2016 für 50 Millionen Euro von Shakhtar Donetsk gekommen war.

Von Neymar bis Ronaldo: Das sind die teuersten Transfers im Weltfußball

Der SPORTBUZZER blickt auf die Mega-Transfers der Fußball-Geschichte. Zur Galerie
Der SPORTBUZZER blickt auf die Mega-Transfers der Fußball-Geschichte. © imago
Anzeige

Nach einer schwachen Saison ohne großen Titel investierte Real Madrid in diesem Sommer massiv auf dem Transfermarkt. Für insgesamt mehr als 300 Millionen Euro wurden Eden Hazard (FC Chelsea), Luka Jovic (Eintracht Frankfurt), Éder Militao (FC Porto), Ferland Mendy (Olympique Lyon) und Rodrygo (FC Santos) verpflichtet. Ein Abgang von Bale, der rund 17 Millionen Euro im Jahr verdienen soll, würde vor allem das Gehaltsbudget entlasten. "Hoffentlich erfolgt der Abgang zeitnah. Das hoffe ich für alle, auch für ihn", hatte Trainer Zinédine Zidane im Rahmen des Testspiels gegen den FC Bayern den Verkauf des einstigen Rekordtransfers angekündigt.

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt