10. Juli 2017 / 14:24 Uhr

Gastspieler Wahabzada empfiehlt sich für den TSV Stelingen gleich mit einem Tor (mit Galerie!)

Gastspieler Wahabzada empfiehlt sich für den TSV Stelingen gleich mit einem Tor (mit Galerie!)

Mark Bode
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
SV-Keeper Nick Heller beobachtet den Zweikampf zwischen seinem Verteidiger Coskun Kara und Nino Melnak.
SV-Keeper Nick Heller beobachtet den Zweikampf zwischen seinem Verteidiger Coskun Kara und Nino Melnak. © Christian Hanke
Anzeige

Der TSV Stelingen hat einen Auftakt nach Maß in der Stadtmeisterschaft Garbsen hingelegt. Gegen den SV Türkay Spor Garbsen konnte das Team von Marko Orsolic sich auch gleich ein Bild vom ersten Pokalgegner machen. Gastspieler Ahmad Wahabzada bewies sich als Goalgetter.

In guter Frühform zeigte sich der TSV Stelingen am ersten Spieltag bei der Garbsener Stadtmeisterschaft auf dem Sportplatz von Wacker Osterwald. Die Mannschaft von Marko Orsolic schlug den Bezirksligaaufsteiger und Gegner in der ersten Pokalrunde, SV Türkay Spor, mit 3:0. Doch der TSV-Trainer bremste die Euphorie: „Das Ergebnis sollten wir nicht überbewerten.“ Dieser Meinung schloss sich auch Türkay-Coach Ergin Ecir an. „Stelingen war überlegen und der Sieg geht auch in Ordnung. Aber ein 2:1 hätte es auch getan.“

Anzeige
SV-Keeper Nick Heller beobachtet den Zweikampf zwischen seinem Verteidiger Coskun Kara und Nino Melnak. Zur Galerie
SV-Keeper Nick Heller beobachtet den Zweikampf zwischen seinem Verteidiger Coskun Kara und Nino Melnak. © Christian Hanke

Denn sein neuformiertes Team erspielte sich in dem Duell ein paar Chancen, Rückkehrer Niyazi Sarier scheiterte mit einem Elfmeter kurz vor dem Ende noch an Stelingens Torwart Moritz Knigge. Für die Stelinger traf Sascha Pohl doppelt (8., 51.), dazu war Gastspieler Ahmad Wahabzada erfolgreich (32.).

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.