17. Juni 2018 / 20:14 Uhr

Gedämpfte Stimmung bei den Leipziger DFB-Fans, ausgelassene Latino-Party im Auwald

Gedämpfte Stimmung bei den Leipziger DFB-Fans, ausgelassene Latino-Party im Auwald

lvz
Leipziger Volkszeitung
Die Leipziger beim Auftaktspiel der DFB-Elf
Die Leipziger beim Auftaktspiel der DFB-Elf
Anzeige

Enttäuschte DFB-Fans beim Public Viewing auf der einen Seite, feiernde Mexiko-Anhänger auf der anderen. Der SPORTBUZZER war in Leipzigs Bars und Kneipen unterwegs und hat die Stimmung während der Partie zwischen Deutschland und Mexiko eingefangen.

Anzeige
Anzeige

Eine Stunde vor Anpfiff des ersten deutschen WM-Spiels gegen Mexiko ist die Stimmung im „Café Cantona“ noch recht entspannt. Die Einzigen, die schon unter Strom stehen sind die Leute hinter der Bar und die Bedienungen, denn sie wissen, dass jeden Moment der Besucherandrang losgehen kann. Zunächst füllen sich die Freisitze auf denen drei Fernseher aufgebaut sind. Vor allem Bier, Burger und Fritten werden im Minutentakt geordert.

DURCHKLICKEN: So haben die Leipziger das WM-Spiel der DFB-Elf verfolgt

So haben die Leipziger das WM Auftaktspiel der DFB-Elf gegen Mexiko erlebt Zur Galerie
So haben die Leipziger das WM Auftaktspiel der DFB-Elf gegen Mexiko erlebt ©
Anzeige

Eine halbe Stunde vor Anpfiff füllt sich auch langsam der Innenraum. Dort wird sonst auf großer Leinwand Bundesliga geschaut. Heute eben das Länderspiel. Es ist ein bunt gemischtes Publikum, dass sich zusammenfindet: Ältere Semester, Pärchen, aber auch viele junge Leute, internationale Studenten, Touristen und viele ganz normale Fußballinteressierte. Ein paar Fans haben sich geschminkt und tragen ihre Deutschlandtrikots. „Es ist doppelt bis dreifach mehr los als zu normalen Bundesligaspieltagen“, sagt Barkeeper Carlos.

Deutschland in der Einzelkritik: Die Noten zum WM-Spiel gegen Mexiko

Deutschland verliert das erste WM-Spiel gegen Mexiko. Alle DFB-Spieler hier in Noten. Klickt euch durch! Zur Galerie
Deutschland verliert das erste WM-Spiel gegen Mexiko. Alle DFB-Spieler hier in Noten. Klickt euch durch! ©

„3 zu 1 für Deutschland geht es aus“, tippt der ältere Herr am Stammtisch, der seinen Namen nicht verraten will. Kurz vor Anpfiff ist auch drinnen fast jeder Platz besetzt. Mit dem Anpfiff senkt sich die Geräuschkulisse. Die Spannung ist greifbar.

Am Ende bleiben betroffene Gesichter​

Aber in der ersten Halbzeit ist es vor allem ein mexikanischer Sportsfreund, der immer wieder für Stimmung sorgt. Mit jedem Angriff steigt sein Adrenalinpegel. Jede Vorwärtsbewegung seiner Mannschaft kommentiert er euphorisch. Ab und zu wird ein nicht jugendfreier Fluch ausgestoßen.

Fotos vom deutschen WM-Auftaktspiel gegen Mexiko:

Sami Khedira und Hector Herrera kämpfen auf halber Höhe um den Ball. Zur Galerie
Sami Khedira und Hector Herrera kämpfen auf halber Höhe um den Ball. ©

In der 35. Minute darf er sich endlich selbst mit lautem Jubel erlösen. Bei den einheimischen Fans steigt die Spannung hingegen in der zweiten Halbzeit von Minute zu Minute. Kommt der Ausgleich? Am Ende dürfen die mexikanischen Fans den historischen Sieg ihrer Mannschaft ausgelassen feiern. Den deutschen Fans bleiben nur betroffene Gesichter.

Mexikanische Fans machen Public Viewing im Auwald zur Latino-Party ​

Schon aus 200 Metern Entfernung wummen die Bässe aus Richtung des LVB-Sportplatzes in den Leipziger Auwald hinein. Es ist nicht der Hit „Mexiko“ der Böhsen Onkelz, sondern ein rhythmischer, gleichnamiger Latino-Song, der die Tapasbar Caracan im Connewitzer Holz beschallt. Dort feiern gut 20 Mexikaner mit Dutzenden Gästen aus ganz Latein-Amerika, vielen Spaniern und gut 300 deutschen Anhängern den WM-Auftakt zwischen der DFB-Elf und den Nordamerikanern. Der überraschende 1:0-Sieg der „El Tri“ sorgt für minutenlange Freudentänze. „Das hätte ich nie gedacht“, jubelt der Mexikaner Raul, der ein 0:0 getippt hatte. „Heute feiert ganz Mexiko diesen Sieg.“

DURCHKLICKEN: Die Fotos von der mexikanischen Siegesfeier in Leipzig

Die Mexikaner Carolina (M.) und Raul (hinten rechts) beim Schlusspfiff Zur Galerie
Die Mexikaner Carolina (M.) und Raul (hinten rechts) beim Schlusspfiff ©

Bei Bier, Radler, Limo und Tapas-Tellern wird während der 90 Minuten gelacht und geplaudert, gelitten und gejubelt. Der spanische Grillmeister Raul del Pozo sorgt mit seiner Crew für das leibliche Wohl. Neben der Paprikawurst Chorizo, Empanadas und Tortillas liegen auch Thüringer Bratwurst und Rostbrätel auf dem Grill. Es bilden sich lange Schlangen.

Mehr zur DFB-Pleite gegen Mexiko

Besonders leidenschaftlich feuert Carolina aus der Millionenstadt Guadalajara ihre Mannschaft hat. Die 39-Jährige lebt seit zehn Jahren in Leipzig und besucht das Spiel mit den Söhnen Alex (7) und Felix (3). Ihr wenig fußballbegeisterter deutscher Mann bleibt zuhause. Carolina dreht strahlend ihre Rassel, ruft spanische Anfeuerungsrufe, dabei den kleinen Felix im Arm. „Mexiko spielt bei der WM oft zuerst gut und am Ende lassen sie nach“, sagt sie zur Halbzeit. „Diesmal wird es hoffentlich anders.“

Ihre Landsfrau Yameli, die am Grill arbeitet, ist zunächst noch skeptisch, was die Chancen der „El Tri“ angeht. Als das Führungstor fällt, springt sie euphorisch auf und ab und schreit ihre Freude mehr als zehn Sekunden lang hinaus. Die Mexikaner können es kaum erwarten, bis der Schiedsrichter die überraschend schwache Partie der deutschen Elf beendet. Mit dem Schlusspfiff liegen sich Carolina und ihre Freunde in den Armen. Der DJ dreht sofort den Ton der Übertragung ab und legt Salsa-Musik auf. Die Interviews und Analysen interessieren hier niemanden. „Ich werde jetzt lange tanzen“, sagte Raul, während der stumm gestellte Toni Kroos auf der Leinwand die Pleite erklärt.

Edgar Lopez, Frank Schober

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt