08. Juli 2019 / 16:30 Uhr

Wöpkendorfer nach Kick gegen Hansa II: „Schön, so ein Event hier zu haben"

Wöpkendorfer nach Kick gegen Hansa II: „Schön, so ein Event hier zu haben"

Jule Buß
Ostsee-Zeitung
SGW-Neuzugang Max Loebe (am Ball) setzte im Testspiel gegen Hansa II einige Offensivakzente.
SGW-Neuzugang Max Loebe (am Ball) setzte im Testspiel gegen Hansa II einige Offensivakzente. © Foto: Jule Buß
Anzeige

SGW verkauft sich gegen Hansa Rostock II teuer. 300 Zuschauer kamen zum Saisonauftakt. SV Barth unterliegt dem FC Förderkader.

Anzeige
Anzeige

Beinahe hätte die SG Wöpkendorf dem Spiel gegen den FC Hansa Rostock II doch noch das i-Tüpfelchen aufgesetzt. Als sich nach knapp einer Stunde Richard Schulz und Sebastian Eickhoff über die rechte Seite durchkombiniert hatten, stand Eickhoff plötzlich völlig frei vor dem gegnerischen Tor und zog ab. Hansa-Keeper Phillip Puls parierte jedoch stark und vereitelte den Gegentreffer. Am Ende unterlag die SG Wöpkendorf (Landesklasse) der FCH-Reserve (Oberliga) mit 0:7, zufrieden war man im Wöpkendorfer Lager dennoch.

Torhüter verhindern höhere Niederlage


„Die Jungs sollten das Spiel vor allem genießen. Aber man hat auch gesehen, dass wir tief stehend gut verteidigen können und dass wir kein Torwartproblem haben“, so SGW-Trainer Sven Köpke. Tatsächlich hatten Stammtorwart Marco Kracht und Martin Grundies aus der Kreisliga-Elf der SGW gehalten, was zu halten war und eine höhere Niederlage verhindert. Um das Ergebnis ging es den meisten der über 300 Zuschauer jedoch nicht. „Es ist schön, so ein Event hier im Dorf zu haben“, sagte SGW-Vereinspräsidentin Beate Neumann, die selbst rund um das Spiel mit anpackte und auch noch die halbe Familie zur Hilfe mitbrachte. „So läuft das hier in Wöpkendorf“, meinte Daniel Freund, der die Amateure des Drittligisten nach Wöpkendorf gelotst hatte und sich freute: „Es hat alles super gepasst. Das Wetter war top, unser Team hat sich gut verkauft und der FCH hat sich als sehr nahbare Truppe gezeigt.“

Mehr aus dem Kreis Vorpommern-Rügen

Kopplin darf für Hansa-Reserve auflaufen

Für seinen Kumpel Remo Kopplin hatte Daniel Freund noch ein besonderes Geschenk. So durfte Kopplin, der die zweite Mannschaft der SGW trainiert, in den letzten fünf Minuten das Hansa-Trikot überstreifen und für die Gäste stürmen. Hansa-Trainer Axel Rietentiet hatte dem ungewöhnlichen „Transfercoup“ zugestimmt und beantwortete darüber hinaus geduldig alle Fragen und Autogrammwünsche der Wöpkendorfer Nachwuchsspieler. Ohnehin war es für die Jugendspieler der SGW ein Highlight, als sie unter dem Applaus der Zuschauer mit den Teams auflaufen durften. „Es war cool, dass ich den Wöpkendorfer Torwart an der Hand hatte“, erzählte der achtjährige Michel-Pierre ­voller Stolz.

Drei Neuzugänge von Beginn an dabei

Für die SG Wöpkendorf war die Partie gegen die Rostocker Amateure das erste Testspiel nach einer harten Trainingswoche. Trainer Sven Köpke brachte dabei mit Bastian Barthels, Marc Pohlmann (beide von der BSG ScanHaus Marlow) und Max Loebe (vom Kavelsdorfer SV) gleich drei Neuzugänge von Beginn an zum Einsatz. „An den Spielern werden wir noch viel Freude haben“, ist Köpke überzeugt. Seine Mannschaft testet am kommenden Sonnabend zum zweiten Mal. Dann ist der Ligakonkurrent vom TSV Einheit Tessin zu Gast.

SG Wöpkendorf: Kracht, Grundies – Brock, Slomski, R. Müller, Meier, Künn, Barthels, Pohlmann, Lewerenz, Fürstner, Loebe, Schröder, Noßol, Schulz, P. Freund, Zakrzewski, J. Freund, Eickhoff, Quade, Großmann.Tore: 0:1, 0:2 Hahnel (10., 13.), 0:3 Haufe (45.), 0:4, 0:5 Ulrich (49., 52.), 0:6 Grotkopp (62.), 0:7 Fox (77.).Schiedsrichter: Christian Heilemann (Wöpkendorf).*
Zuschauer:
*300.

SV Barth verliert gegen Verbandsligisten


Unterdessen hat Ligakontrahent SV Barth sein erstes Testspiel mit 0:5 verloren. Die Vinetastädter hatten nach einer anstrengenden Trainingswoche den Verbandsligisten FC Förderkader René Schneider zu Gast. Die Barther spielten dabei durchaus gefällig mit, bei der Chancenverwertung machte sich der Zweiklassenunterschied jedoch bemerkbar. „Das Ergebnis ist letztlich nicht wichtig. Wir hatten unsere guten Phasen im Spiel und waren nach der Pause streckenweise voll auf Augenhöhe“, sagte SVB-Trainer Denis Ulbricht, der auch in der neuen Saison am eingeschlagenen Weg festhalten möchte. „Wir werden weiter unsere Jugendspieler inte­grieren, egal ob es dabei ein paar Rückschläge gibt.“

Die wichtigsten Sommertransfers zur Saison 2019/20 in M-V

Frank Rohde schreit seine Freude nach dem 1:0 für den Greifswalder FC heraus. Zur Galerie
Frank Rohde schreit seine Freude nach dem 1:0 für den Greifswalder FC heraus. ©
Anzeige

Gleich acht B-Juniorenspieler rücken in den Männerbereich auf. Gegen den FC Förderkader war Jonas Wendlandt (17) erstmals dabei. Bereits am kommenden Freitag testet der SVB erneut. Dann empfängt die Mannschaft in Löbnitz den Landesligisten TSV 1860 Stralsund ­(Anpiff: 19 Uhr).

SV Barth: Reinholz – Kohls, Wendlandt, Kohls, Zilian, Mielke, Lübs, Hamann, ­Klement, Grosse, Wegner, Schinke, Muschke.Tore: 0:1 Tarra (16.), 0:2, 0:3 Gottschalk (30., 38.), 0:4 Weder (47.), 0:5 Jahns (79.).Schiedsrichter: Toni Böhm (Barth).­Zuschauer: 40.

PSV und Trinwillershagen nehmen die Vorbereitung auf

Auch die Lokalrivalen PSV Ribnitz-Damgarten und SV Rot-Weiß Trinwillershagen haben die Vorbereitung auf die neue Saison in der Landesklasse I aufgenommen. Bei den Bernsteinstädtern setzt Trainer ­Steven Oklitz 1:1 auf das Personal aus der Vorsaison. Eingespielt dürften der PSV daher bereits sein. ­Oklitz und sein Co-Trainer Olaf Schubert werden mit dem Team aber ordentlich Kondition bolzen. „Man hat gemerkt, wie viele Spiele erst in der Schlussphase entschieden wurden, als die Kondition und Konzentration nachgelassen haben“, sagte Oklitz bereits zum Ende der Vorsaison.

Beim SV Rot-Weiß Trinwillershagen durfte Trainer Jürgen Hakelberg mehrere Spieler zum Trainingsauftakt in den Empfang nehmen, die in der Rückrunde verletzungsbedingt ausgefallen waren. Nicht mehr im Team dabei ist René Schober, der seine Laufbahn beendet hat. Hakelberg geht optimistisch in die Vorbereitung: „Es haben sich bereits in der vergangenen Saison viele junge Spieler aufgedrängt. Jetzt rücken noch zwei Nachwuchstalente nach, so dass wir gut aufgestellt sind.“

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt