26. August 2020 / 20:54 Uhr

Gegenwind vom Aufsteiger: SV Babelsberg 03 verliert Brandenburg-Duell gegen Luckenwalde

Gegenwind vom Aufsteiger: SV Babelsberg 03 verliert Brandenburg-Duell gegen Luckenwalde

Stephan Henke
Märkische Allgemeine Zeitung
v.l.: Pascal Borowski (Luckenwalde), Philip Saalbach (SVB),, SV Babelsberg 03 - FSV Luckenwalde, Fußball, Regionalliga Nordost, Saison 2020/2021, Potsdam, 26.08.2020, Foto: Jan Kuppert
Luckenwaldes Torschütze Pascal Borowski (l.), der einst in der Jugend für den SV Babelsberg 03 spielte, im Duell mit Philip Saalbach. © Jan Kuppert
Anzeige

Regionalliga Nordost: Der SV Babelsberg 03 verliert am Mittwochabend mit 1:3 (1:1) gegen Aufsteiger FSV 63 Luckenwalde.

Anzeige

Der SV Babelsberg 03 hat seine Heimpremiere in dieser Saison verpatzt. Der Fußball-Regionalligist verlor am Mittwochabend sein Heimspiel gegen den Brandenburger Konkurrenten FSV 63 Luckenwalde mit 1:3 (1:1). Dem Aufsteiger gelang damit der perfekte Saisonstart, im zweiten Spiel gab es den zweiten Sieg für die Mannschaft von Trainer Jan Kistenmacher.

Eigentor von Lela

In der Anfangsphase der Partie spielte auch der Wind eine nicht unwichtige Rolle. Der SVB spielte von rechts nach links - und damit gegen den Wind. Mehrfach kamen weite Bälle von Torwart Marvin Gladrow zurück wie ein Bumerang. Dazu kamen zahlreiche Fehlpässe im Aufbauspiel, weshalb sich die ersten zehn Minuten vor 859 Zuschauern im Karl-Liebknecht-Stadion fast ausschließlich in der Hälfte der Gastgeber abspielte. Folgerichtig das 0:1: In der 10. Minute verlängerte SVB-Innenverteidiger Peter Lela, der zuvor schon einige Unsicherheiten gezeigt hatte, unglücklich einen Freistoß per Kopf ins eigene Tor.

Der SV Babelsberg 03 unterliegt Aufsteiger FSV 63 Luckenwalde


Der SV Babelsberg 03 unterlag am Mittwochabend dem Brandenburg-Konkurrenten FSV 63 Luckenwalde mit 1:3 (1:1). Peter Lela (10.) sorgte per Eigentor für die FSV-Führung, Daniel Frahn (44.) glich zum 1:1 aus, ehe die Ex-Babelsberger Daniel Becker (48.) und Pascal Borowski (67.) für den Sieg des Aufsteigers sorgten. Zur Galerie
Der SV Babelsberg 03 unterlag am Mittwochabend dem Brandenburg-Konkurrenten FSV 63 Luckenwalde mit 1:3 (1:1). Peter Lela (10.) sorgte per Eigentor für die FSV-Führung, Daniel Frahn (44.) glich zum 1:1 aus, ehe die Ex-Babelsberger Daniel Becker (48.) und Pascal Borowski (67.) für den Sieg des Aufsteigers sorgten. © Jan Kuppert

Nur vier Minuten später bewahrte Gladrow seine Mannschaft vor dem 0:2, als er sich vor dem alleine heranstürmenden Till Plumpe aufbaute und dessen Schuss gerade so um den Pfosten lenkte. Der Aufsteiger aus Luckenwalde zeigte sich weiter frech und unbekümmert. Es war schon etwas Frust dabei, als Lukas Wilton in der 21. Minute Christian Flath ohne Chance auf den Ball foulte und zurecht die erste Gelbe Karte des Spiels sah.

Frahn trifft zum Ausgleich

Mit einsetzendem Regen hatten die Babelsberger ihre erste Halbchance, als Bogdan Rangelov von links eine Flanke schlug, doch Tino Schmidt fehlten in der Mitte ein paar Zentimeter Körpergröße, um den Ball noch mit dem Kopf zu erreichen. Es folgte eine Phase, in der die Babelsberger etwas besser ins Spiel kamen, auch wenn sie weiterhin Schwächen im Aufbauspiel offenbarten. Trotzdem kamen die Gastgeber eine Minute vor der Pause zum Ausgleich. Über die rechte Seite spurtete Rangelov los und servierte für Stürmer Daniel Frahn, der sicher verwandelte.

Aus der Pause kamen die Filmstädter hochmotiviert. Gleich in der 46. Minute kombinierte sich Babelsberg auf der rechten Seite durch, Tino Schmidts Abschluss wurde allerdings abgeblockt. Doch die Gastgeber erhielten direkt wieder einen Nackenschlag: In der 48. Minute traf der Ex-Babelsberger Daniel Becker, der Kapitän der Luckenwalder, zum 2:1 für die Gäste. In der 52. Minute hatten die Babelsberger Glück, als sich Lela gegen den enteilten Plumpe, der in der vergangenen Saison noch in der fünf Klassen tieferen Kreisoberliga Vorpommern-Rügen spielte, nur noch mit einem taktischen Foul zu helfen wusste und nur Gelb sah.

Thoms pariert mehrfach

Die bis dahin beste Chance hatte David Danko (58.), sein Schuss aus rund 20 Metern lenkte Luckenwalde-Torwart Andre Thoms aber über die Latte. Auf der Gegenseite machten es die Gäste besser. Nachdem Beckers Hereingabe von der linken Seite abgeblockt wurde, nahm Pascal Borowski -  in der Jugend ebenfalls einst ein Babelsberger - den Ball mit links volley und schickte den Ball mit einem schnurgeraden Schuss von der Strafraumkante ins lange Eck (67.).

Chancen für einen Anschlusstreffer blieben zunächst aus, ehe in der 80. Minute Frahn mit einem Kopfball und Tobias Dombrowa nach feinem Solo jeweils an Thoms scheiterten (81.). Der eingewechselte Robin Müller (88.) schoss übers Tor.

SV Babelsberg 03: Gladrow - Saalbach, Hoffmann, Lela, L. Wilton - Danko, Montcheu - Dombrowa, Schmidt, Rangelov (67. Müller) - Frahn.

FSV 63 Luckenwalde: Thoms - Koplin (88. Nüsse), Misch, Francisco, Bogdan - Gesien, Vierling, Becker (82. Göth), Borowski (82. Kroh) - Flath (65. Dos Santos), Plumpe (65. Rothenstein).