07. November 2020 / 09:47 Uhr

Kein Gehaltsverzicht von Messi & Co.? Finanziell klammer FC Barcelona noch uneinig mit seinen Stars

Kein Gehaltsverzicht von Messi & Co.? Finanziell klammer FC Barcelona noch uneinig mit seinen Stars

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Der FC Barcelona ist finanziell angeschlagen und pocht auf einen Gehaltsverzicht seiner Profis.
Der FC Barcelona ist finanziell angeschlagen und pocht auf einen Gehaltsverzicht seiner Profis. © imago images/ZUMA Press
Anzeige

Der FC Barcelona muss dringend Geld sparen, um die Zahlungsunfähigkeit zu verhindern. Doch noch konnten sich die Katalanen nicht mit ihren Superstars um Lionel Messi auf einen Gehaltsverzicht einigen. Nun soll ein Kompromiss geschlossen werden.

Anzeige

Beim FC Barcelona kehrt derzeit einfach keine Ruhe ein. Der spanische Spitzenklub spielt sportlich als Tabellen-12. gerade deutlich unter seinen Ambitionen. Und finanziell plagen die Katalanen erhebliche Probleme. Wie Marca und AS unter Berufung auf eine Meldung des Radiosenders RAC1 am vergangenen Samstag berichteten, könnte Barca die Zahlungsunfähigkeit drohen, sollten die Spieler nicht einer Gehaltskürzung zustimmen - doch genau daran scheint es nun zu scheitern.

Anzeige

Am Donnerstag ist die selbst gesetzte Frist zwischen Klub und Profis abgelaufen. Eine Einigung gibt es nicht. Nun sollen sich die Vertreter beider Parteien um einen Kompromiss bemühen, schreiben Mundo Deportivo und AS. Eine Gehaltssenkung vonseiten des FC Barcelona ist damit vom Tisch.

Mehr vom SPORTBUZZER

Bei den Kürzungen der Saläre geht es um eine nicht unbeträchtliche Summe. Um rund 30 Prozent sollen die Ausgaben in etwa gesenkt werden - das wären etwa 190 Millionen Euro. Laut Mundo Deportivo ist es allerdings möglich, dass Barca die Gehälter nach dem Ende der Corona-Pandemie nachzahlen würde.

Barca droht Ärger mit Bauunternehmen

Darüber hinaus hat der spanische Top-Klub auch noch weiteren Ärger am Hals. Dabei geht es um eine heikle Klage des Bauunternehmens Muro Cortina Modular Renting (MCM), die noch 3,5 Millionen Euro für den Bau der Jugendakademie La Masia erhalten müsste. Dieses hat offenbar beantragt, dass Barca für bankrott erklärt wird. Die Frist für die Zahlung sei bereits Ende 2017 abgelaufen.