07. März 2019 / 17:33 Uhr

Geheimtest zwischen RB Leipzig und Erzgebirge Aue

Geheimtest zwischen RB Leipzig und Erzgebirge Aue

Anton Zirk
RB Leipzigs Trainer Ralf Rangnick wird im Testspiel gegen den FC Erzgebirge Aue vor allem der zweiten Reihe eine Einsatzchance geben. 
RB Leipzigs Trainer Ralf Rangnick wird im Testspiel gegen den FC Erzgebirge Aue vor allem der "zweiten Reihe" eine Einsatzchance geben.  © dpa
Anzeige

RB Leipzig wird in der kommenden Länderspielpause ein Testspiel gegen Erzgebirge Aue absolvieren. Die Partie soll unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden und vor allem den Reservisten zu Spielpraxis verhelfen.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Ralf Rangnick hat für die kommende Länderspielpause ein Testspiel zwischen RB Leipzig und dem FC Erzgebirge angekündigt. Die Partie wird am 21. März stattfinden, fünf Tage nach dem Auswärtsspiel bei Schalke 04, jedoch unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Austragungsort ist das Trainingsgelände im Cottaweg. "Wir wollen den Jungs, die da auflaufen, die Möglichkeit geben, sich voll und ganz auf das Spiel zu konzentrieren", gab Rangnick als Grund für die Geheimhaltung der Partie an.

Chance für Reservisten

Zum Einsatz werden vor allem jene Profis kommen, die in den vergangenen Wochen meist Vorlieb mit der Bank nehmen mussten. Auch die ersten Auftritte der beiden Winterneuzugänge Amadou Haidara und Emile Smith Rowe, die sich beide nach ihren Verletzungen noch im Aufbautraining befinden, scheinen möglich. Laut Rangnick sei derzeit noch nicht klar, ob im klassischen Modus gespielt wird: "Es könnte auch sein, dass wir dreimal 25 Minuten spielen.“ In der vergangenen Winterpause hatten die Roten Bullen auch gegen den 1. FC Magdeburg einen Test unter Ausschluss der Öffentlichkeit absolviert.

ANZEIGE: #GABFAF-T-Shirt plus gratis Gymbag! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt