02. Juni 2020 / 16:22 Uhr

Sorgen um Gelson Fernandes: Karriere von Frankfurt-Profi wohl vorzeitig zu Ende

Sorgen um Gelson Fernandes: Karriere von Frankfurt-Profi wohl vorzeitig zu Ende

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Gelson Fernandes könnte sein letztes Spiel für Werder Bremen absolviert haben.
Gelson Fernandes könnte sein letztes Spiel für Werder Bremen absolviert haben. © imago images/Eibner
Anzeige

Eintracht Frankfurt droht offenbar ein trauriger Abschied: Mittelfeldspieler Gelson Fernandes wird der SGE im Bundesliga-Endspurt rund vier Wochen fehlen. Der 33-Jährige beendet seine Karriere am Ende der Saison. Hat er sein letztes Spiel für die Hessen schon absolviert?

Anzeige
Anzeige

Sorgen um Gelson Fernandes: Der Routinier, der sich am Samstag beim Sieg gegen den VfL Wolfsburg (2:1) verletzt hatte, könnte Eintracht Frankfurt für den Rest der Saison fehlen. Fernandes beendet seine Karriere am Ende der Saison - der Einsatz am vergangenen Wochenende könnte für ihn schlimmstenfalls also der letzte in seiner Laufbahn gewesen sein. Fernandes fehlt der SGE mit einer Sehnenverletzung an der Wade, wie der Klub am Dienstag mitteilte.

Mehr vom SPORTBUZZER

Der Schweizer steht Trainer Adi Hütter damit nicht nur am Mittwoch im Nachholspiel gegen Werder Bremen nicht zur Verfügung, er kann auch in den nächsten vier Wochen nicht eingreifen. Die Bundesliga-Saison geht noch bis 27. Juni, Fernandes' Vertrag endet drei Tage später, am 30. Juni.

Ob er in der zurzeit wegen der Corona-Pandemie pausierenden Europa League, die wohl im August fortgesetzt wird, nochmal zum Einsatz kommt (Frankfurt muss nach dem 0:3 im Achtelfinal-Hinspiel gegen Basel ohnehin auf ein Wunder hoffen) ist ungewiss, kann wegen der vertraglichen Situation aber zumindest bezweifelt werden.

25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde

Fjörtoft, Okocha, Boateng & Co. - 25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde.  Zur Galerie
Fjörtoft, Okocha, Boateng & Co. - 25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde.  ©

Fernandes beendet Karriere im Sommer: "Der richtige Zeitpunkt"

Der 33-Jährige war in seiner Laufbahn für zehn Klubs aktiv, darunter auch Manchester City, Leicester City, den SC Freiburg und Stade Rennes. Vor zwei Wochen hatte er angekündigt, am Ende der Saison aufzuhören. "Ich wollte den Zeitpunkt und die Umstände immer selbst bestimmen und nicht aufhören, weil es nicht mehr anders ging", sagte er. "Ich habe lange darüber nachgedacht und muss ehrlich zu mir, meinen Kollegen und dem Klub sein. Ich war immer ehrlich zum Fußball. Ich bin glücklich, das hier tun zu können. Es ist der richtige Zeitpunkt. Die Eintracht hat mir viel gegeben."

Fernandes war 2017 für die Ablöse von 350.000 Euro aus Rennes nach Frankfurt gewechselt. In dieser Saison kam er wettbewerbsübergreifend zu 22 Einsätzen. Insgesamt spielte der auf den Kapverden geborene Schweizer 81 Spiele für die SGE, in denen er ein Tor schoss. Mit Frankfurt wurde er 2018 DFB-Pokalsieger.