09. Januar 2021 / 23:22 Uhr

Gelungenes Heim-Debüt ohne Neymar: Tuchel-Nachfolger Pochettino gewinnt mit PSG gegen Brest

Gelungenes Heim-Debüt ohne Neymar: Tuchel-Nachfolger Pochettino gewinnt mit PSG gegen Brest

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
PSG hat sein erstes Heimspiel unter dem neuen Trainer gewonnen.
PSG hat sein erstes Heimspiel unter dem neuen Trainer gewonnen. © imago images/PanoramiC
Anzeige

Im zweiten Spiel gelang Paris Saint-Germain unter dem neuen Trainer Mauricio Pochettino der erste Sieg. Das Team aus der französischen Hauptstadt gewann ohne seinen Superstar Neymar gegen Stade Brest.

Anzeige

Thomas Tuchels Nachfolger Mauricio Pochettino hat im zweiten Spiel mit dem französischen Meister Paris Saint-Germain den ersten Sieg erreicht. Im Heimspiel gegen Stade Brest setzte sich PSG am Samstagabend erneut ohne den verletzten Stürmerstar Neymar mit 3:0 (1:0) durch. Moise Kean (16. Minute), Mauro Icardi (81.) und Pablo Sarabia (83.) trafen für PSG. Der deutsche Nationalspieler Julian Draxler wurde kurz vor Schluss für den Argentinier Angel di Maria eingewechselt.

Anzeige

Da Olympique Lyon bei Stade Rennes trotz eines 0:2-Rückstandes noch zu einem 2:2 kam, verteidigte Olympique die Tabellenführung in der Ligue 1 mit 40 Punkten vor dem Klub aus der Hauptstadt (39).

Mehr vom SPORTBUZZER

Der Argentinier Pochettino hatte bei PSG Anfang des Jahres die Nachfolge von Tuchel angetreten, der an Weihnachten als Trainer beurlaubt worden war. In seiner ersten Partie war er am Mittwoch nicht über ein 1:1 bei AS St. Étienne hinausgekommen.