10. Februar 2020 / 19:45 Uhr

Gerald Ritter aus Luckenwalde hospitiert beim Bundesligisten FC Schalke 04

Gerald Ritter aus Luckenwalde hospitiert beim Bundesligisten FC Schalke 04

Sport Lucki
Märkische Allgemeine Zeitung
Gerald Asamoah (l.), U23-Manager des FC Schalke 04, mit dem Luckenwalder Gerald Ritter.
Gerald Asamoah (l.), U23-Manager des FC Schalke 04, mit dem Luckenwalder Gerald Ritter. © Privat
Anzeige

NOFV-Oberliga Süd: Zahlreiche frische Ideen brachte der Arbeitsbesuch beim Bundesligisten FC Schalke 04 für Gerald Ritter, Sportlehrer/Koordinator an der Luckenwalder Jahn-Oberschule und Torwarttrainer beim FSV 63 Luckenwalde. Auch gemeinsame Erinnerungen wurden aufgefrischt. 

Anzeige
Anzeige

Eingetaucht in eine andere Welt ist Gerald Ritter. Der Sportlehrer/Koordinator der Sportklassen der Luckenwalder Friedrich-Ludwig-Jahn Oberschule und Torwarttrainer des Fußballvereins FSV 63 Luckenwalde war in der vergangenen Woche auf Schalke. Die Winterferien nutzte Ritter, um in der Knappenschmiede zu hospitieren.

Die Gesamtschule Berger Feld ist mit der Fußballschule „Auf Schalke“ das Talentzentrum des Bundesligisten in Gelsenkirchen. Fußball-Spitzentalenten wird dort ermöglicht, ihre sportliche Ausbildung mit einer erfolgreichen schulischen Laufbahn zu verknüpfen. Um schulische und sportliche Anforderungen optimal zu koordinieren, ist die Gesamtschule Berger Feld als „Eliteschule des Fußballs“ in ein Netzwerk von Schule, Leistungszentrum, Vereinen und Verbänden eingebunden. Mit großem Erfolg, denn die Gesamtschule Berger Feld haben in den zurückliegenden Jahren zahlreiche Nationalspielerinnen und Nationalspieler besucht. Manuel Neuer, Mesut Özil, Julian Draxler, Joel Matip, Alexandra Popp, Sebastian Boenisch oder Sead Kolasinac sind Beispiele dafür.

„Die haben natürlich andere Probleme als wir in Luckenwalde“, berichtete Ritter nach seiner Rückkehr, „trotz ganz anderer Strukturen gibt es jedoch Anknüpfungspunkte.“ Für ihn bedeuteten die Tage in der Knappenschmiede jede Menge Input. „Ich hätte noch weitere drei Wochen dableiben können, Wir haben uns über Trainingsmethoden und -inhalte ausgetauscht“, so Ritter. Die wenigen Tage der Hospitation reichten jedoch für einige neue Ideen. „Der Sportkoordinator der Gesamtschule Berger, Mike Dierig, hat mir Unterlagen mitgegeben, die interessante Trainingsansätze enthalten“, erzählte Ritter. Interessant, weil anders. Als Beispiel nannte der Luckenwalder die Heidelberger Ballschule. Mithilfe dieses Konzeptes kann der Bewegungsdrang von jungen Menschen wieder gefördert werden.

Mehr Sport aus der Region

Der Informationsaustausch erfolgte jedoch nicht nur in eine Richtung. Als eine Superidee, so Ritter, bezeichneten seine Kollegen in der Knappenschmiede den Luckenwalder Plan, einen Trainerlehrgang zum Juniorcoach für alle Ballsportler der 10. Klasse der Jahn-Schule durchzuführen. Interesse wurde daran bekundet. „Der Schulsozialarbeiter überlegt jetzt, Anfang Juni mit ein paar Jungs nach Luckenwalde zu kommen“, sagte Ritter, „wir müssen schauen, dass wir das organisiert bekommen.“

Neben dem beruflichen Austausch kam natürlich auch der Fußball für Ritter bei seinem Besuch nicht zu kurz. So war der Luckenwalder unter den Zuschauern des DFB-Pokalspiels zwischen dem FC Schalke 04 gegen Hertha BSC (3:2).

Mit Schalke U23-Manager Gerald Asamoah konnte der Hospitant aus Luckenwalde auch gemeinsame Erinnerungen austauschen. Ritter war erstaunt, dass sich der ehemalige Stürmer der deutschen Nationalmannschaft ziemlich genau an den Mai 2006 erinnerte. Asamoah erzielte damals im Jahrhundertspiel für die Luckenwalder Amateure im Benz-Stadion in Mannheim das erste Tor. Als Verbandsligist hatte der FSV 63 den Vergleich über zweimal 30 Minuten in der Kampagne „Klub 2006 - die FIFA-WM im Verein“ gewonnen. Das Freundschaftsspiel endete im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaften im eigenen Land mit einem 7:0-Sieg der Elf von Bundestrainer Jürgen Klinsmann.

„Überhaupt wusste Asamoah einiges über den FSV 63“, sagt Ritter, „wir haben auch über die Spiele in der Oberliga Süd des Nordostdeutschen Fußballverbandes und über das anstehende Landespokal-Halbfinale gegen Fürstenwalde geredet.“

Die aktuellen TOP-THEMEN

Tipp: In der werbefreien und kostenlosen App UFFL News zu Deinem Fußballverein lesen und schreiben.

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt