29. November 2019 / 11:03 Uhr

Bis zu sechs Mann fehlen: Trotzdem will Egestorf die Gifhorner Sieglosserie fortsetzen

Bis zu sechs Mann fehlen: Trotzdem will Egestorf die Gifhorner Sieglosserie fortsetzen

David Lidón
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Die Spieler des 1. FC Germania Egestorf/Langreder wollen auch in Gifhorn wieder Grund zum Jubeln haben.
Die Spieler des 1. FC Germania Egestorf/Langreder wollen auch in Gifhorn wieder Grund zum Jubeln haben. © Dennis Michelmann
Anzeige

"Wir werden den MTV nicht auf die leichte Schulter nehmen", sagt Paul Nieber vor der Partie des 1. FC Germania Egestorf/Langreder am Samstag (14 Uhr) in Gifhorn. Das Hinspiel, als sein Team ein 3:0 noch aus der Hand gab, dürfte Warnung genug sein. Allerdings haben die Egestorfer Personalsorgen.

Anzeige
Anzeige

Der MTV Gifhorn von 1861 ist einer der betagtesten Sportvereine in Deutschland. Beim jüngsten Aufeinandertreffen mit den Mühlenstädtern sah jedoch der 1. FC Germania Egestorf/Langreder ziemlich alt aus. Die Mannschaft von Paul Nieber hatte an der Ammerke bis zur 70. Minute mit 3:0 geführt, am Ende hieß es 3:3. Das Rückrundenduell in der Oberliga wird am Samstag um 14 Uhr im GWG-Stadion angepfiffen.

"Man weiß nie, wer aufläuft"

„Das Hinspiel ist in die Hose gegangen. Wir werden den MTV nicht auf die leichte Schulter nehmen“, sagt der Egestorfer Trainer, der fest davon ausgeht, dass in Gifhorn gespielt werden kann. Der seit vier Spielen sieglose MTV habe im Umschaltspiel schnelle Leute, wie etwa Luis Prior Bautista und Elvir Zverotic. „Sie spielen auch gute Standards und variieren oft in der Aufstellung. Man weiß nie, wer aufläuft“, sagt Nieber.

Mehr Berichte aus der Region

Bei seinem eigenen Team weiß er hingegen, wer am Samstag ausfallen könnte – und das sind bis zu sechs Mann, wenn es schlecht läuft. Jannik Oltrogge (krank), Marko Ilic (gesperrt) und der Langzeitverletzte Frederic Schoppe sind definitiv nicht dabei. Christopher Kowohl hatte sich vor Wochen beim Aushelfen in der Reserve bei einer Bezirksligapartie das Nasenbein gebrochen. „Da müssen wir auf das Okay des Arztes warten, vielleicht reicht es ja“, sagt der Coach des 1. FC Germania.

Zwei weitere Fragezeichen stehen hinter den Einsätzen von Wlad Maslyakov und Marvin Schlömer. Der in Kasachstan geborene Außenverteidiger plagt sich mit Rückenproblemen, bei Schlömer könnte ein Bluterguss unter dem Fuß für einen Ausfall sorgen.

Das sind die besten Torschützen aus der Region Hannover in der Oberliga Niedersachsen (Stand: 08.12.2019)

9 Tore Zur Galerie
9 Tore ©
Anzeige

Apropos Ausfall: Dass die Heimaufgabe gegen den Spitzenreiter VfV 06 Hildesheim am vergangenen Wochenende abgesagt werden musste, war laut Nieber nicht zu verhindern – obwohl seine Mannschaft in Topform und seit zehn Partien ungeschlagen ist. „Vielleicht klappt es zu Hause ja gegen Atlas Delmenhorst“, hofft der Übungsleiter, dass die Platzverhältnisse in Egestorf bis zum nächsten Wochenende besser werden und eine Austragung möglich sein wird.

Das sind die Bilder der Saison 2019/20 in Hannovers Amateurfußball

Kirchdorfs Jan-Erik Berkenkamp köpft ein zum zwischenzeitlichen 3:1, SV Wilkenburgs Keeper Burhan Öztürk ist chancenlos, trifft mit dem Fuß nur die Nase des Kirchdorfers. Zur Galerie
Kirchdorfs Jan-Erik Berkenkamp köpft ein zum zwischenzeitlichen 3:1, SV Wilkenburgs Keeper Burhan Öztürk ist chancenlos, trifft mit dem Fuß nur die Nase des Kirchdorfers. ©
Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN