07. Juni 2019 / 08:51 Uhr

Geschafft! 96-Verteidiger Waldemar Anton steht im endgültigen Kader für die U21-EM 

Geschafft! 96-Verteidiger Waldemar Anton steht im endgültigen Kader für die U21-EM 

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Stand bereits bei der EM 2017 im Kader der deutschen U21-Nationalmannschaft: Waldemar Anton. 
Stand bereits bei der EM 2017 im Kader der deutschen U21-Nationalmannschaft: Waldemar Anton.  © imago/Christian Schroedter
Anzeige

Lange musste gezittert werden, doch nun steht es fest: Waldemar Anton, Innenverteidiger von Hannover 96, ist bei der U21-Europameisterschaft dabei. DFB-Trainer Stefan Kuntz gab Freitagmorgen den endgültigen Kader bekannt - und nominierte Anton. 

Anzeige
Anzeige

Für Waldemar Anton steht ein echtes Highlight vor der Tür: Der Innenverteidiger von Hannover 96 steht im endgültigen Aufgebot der deutschen U21-Nationalmannschaft für die Europameisterschaft. Trainer Stefan Kuntz gab den Kader am Freitagmorgen bekannt.

Dänemark, Serbien und Österreich warten

Lange wurde spekuliert, welcher Innenverteidiger aus dem vorläufigen Kader gestrichen wird. Erwischt hat es letztendlich Jordan Torunarigha, der bei Hertha BSC Berlin unter Vertrag steht. Anton bleibt dem DFB-Nachwuchs erhalten und reist mit zur Endrunde in Italien und San Marino.

Mehr zu Hannover 96

Für die deutsche U21-Nationalmannschaft beginnt das Turnier am 17. Juni (21 Uhr) gegen Dänemark. Es folgen Gruppenspiele gegen Serbien (20. Juni, 21 Uhr) und Österreich (23. Juni, 21 Uhr). Die Halbfinals steigen am 27. Juni und das Endspiel findet am 30. Juni (20.45 Uhr) im italienischen Udine statt. Die deutsche Mannschaft geht als Titelverteidiger ins Turnier.

Anton seit 2016 dabei

96-Verteidiger Waldemar Anton kam in der U21-Nationalmannschaft bislang elfmal zum Einsatz (0 Tore). Sein Debüt gab er am 2. September 2016. Bei der letzten EM (2017 in Polen) stand der 22-Jährige ebenfalls im Kader des DFB-Nachwuchses, zum Einsatz kam er allerdings nicht.

Das ist Waldemar Anton: Bilder seiner Karriere

Waldemar Anton ist ein Hannover-Junge mit Wurzeln in Usbekistan und im Stadtteil Mühlenberg. Sein Vater war Leistungsschwimmer, er selbst ist ein Mathe-Ass mit Abitur. Aber „Waldi“ durfte sich schon länger ausrechnen, dass es was wird mit seiner Profi-Karriere. Vom Mühlenberger SV kam er 2008 in die 96-Jugend. In der Saison 2013/2014 erreichte Anton mit der A-Jugend das Endpsiel um die deutsche Meisterschaft. Zur Galerie
Waldemar Anton ist ein Hannover-Junge mit Wurzeln in Usbekistan und im Stadtteil Mühlenberg. Sein Vater war Leistungsschwimmer, er selbst ist ein Mathe-Ass mit Abitur. Aber „Waldi“ durfte sich schon länger ausrechnen, dass es was wird mit seiner Profi-Karriere. Vom Mühlenberger SV kam er 2008 in die 96-Jugend. In der Saison 2013/2014 erreichte Anton mit der A-Jugend das Endpsiel um die deutsche Meisterschaft. ©
Anzeige

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt