02. August 2020 / 12:36 Uhr

Geschäftsführer Frank Feldmann bei Hannover 96 freigestellt

Geschäftsführer Frank Feldmann bei Hannover 96 freigestellt

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Frank Feldmann ist nicht mehr Geschäftsführer beim Hannoverschen Sportverein von 1896 e.V.
Frank Feldmann ist nicht mehr Geschäftsführer beim Hannoverschen Sportverein von 1896 e.V. © Debbie Jayne Kinsey
Anzeige

Der Breitensportverein Hannover 96 hat seinen Geschäftsführer Frank Feldmann freigestellt. Der Schritt erfolge im Rahmen einer Umstrukturierung auf Leitungsebene innerhalb des Vereins, begründet Vorsitzender Sebastian Kramer. Feldmann hat sich bereits verabschiedet.

Anzeige
Anzeige

Diese Trennung kommt zum aktuellen Zeitpunkt durchaus überraschend. Der Breitensportverein Hannover 96 hat seinen Geschäftsführer Frank Feldmann freigestellt. Die Mitarbeiter von Hannover 96 haben von der Trennung per Mitteilung am Freitag erfahren, Feldmann hat sich bereits verabschiedet.

„Wir haben uns gemeinsam darauf verständigt, zukünftig unterschiedliche Wege einzuschlagen“, schreibt der Gesamtverein kurz in einer offiziellen SMS-Mitteilung. Feldmann war maßgeblich an der Entwicklung des Vereinssportzentrums beteiligt und in seiner Rolle keineswegs unumstritten. Der Elf-Millionen-Bau an der Stammestraße sollte das Leuchtturmprojekt für Niedersachsens größten Sportverein werden.

Stattdessen klagten die Mitglieder über Fehlplanungen, kurzzeitig drohte gar die Insolvenz. Vereinspräsident damals war Martin Kind. Das größte Problem: das Fitnessstudio, das zwar nach modernsten Standards eingerichtet wurde, längst aber nicht die Mitgliederzahlen aufweist, die einen nachhaltigen Betrieb ermöglichen.

Bilder von der Eröffnung des neuen Vereinssportzentrums von Hannover 96 (Januar 2019)

Impressionen von der Eröffnung des neuen Vereinssportzentrums von Hannover 96. Zur Galerie
Impressionen von der Eröffnung des neuen Vereinssportzentrums von Hannover 96. ©

Umstrukturierung in der Leitungsebene

Der neue Vorstand vertraute nach der Übernahme vor rund eineinhalb Jahren dennoch dem Gespann Feldmann und seinem Stellvertreter Björn Pollmann. Es gab sogar eine Lohnerhöhung. Nun der Kurswechsel beim 23 000-Mitglieder-Verein.
Der Schritt erfolge im Rahmen einer Umstrukturierung auf Leitungsebene innerhalb des Vereins, begründet Vorsitzender Sebastian Kramer. Was genau das bedeutet, lässt der e.V.-Chef offen. In der Mitteilung an die Mitarbeiter steht, dass eine Weiterentwicklung notwendig sei, die Prozesse müssten grundlegend überarbeitet werden. Auf Leitungsebene wolle sich 96 künftig breiter aufstellen und klare Zuständigkeiten schaffen.

Mehr über Hannover 96

Letzter Auftritt beim Table-Quiz

Offiziell sagt Kramer nur so viel: „Details werden wir den Mitarbeitern sowie interessierten Abteilungsleitern persönlich vorstellen.“ Kramer danke „Frank für seinen Anteil an der Entwicklung des Vereins in den letzten Jahren und wünschen ihm für die Zukunft viel Erfolg.“ Wird nun der Stellvertreter der neue Chef? Einen direkten Nachfolger jedenfalls werde es wohl nicht geben, der Verein spart somit mindestens 70 000 Euro pro Jahr ein.

Feldmann hatte Mitte Juli unter anderem mit Sarah Schröder (Leiterin der Fitnessabteilung) noch am Table-Quiz der 96-Fanabteilung im Vereinssportzentrum Stamme96 teilgenommen. Es war seine Abschiedsvorstellung. Auch fiel der Name Feldmann häufiger bei Bewerbungsverfahren, etwa bei der Neubesetzung der Leitung des Sportamtes, das seit vergangenem Monat ohne Nachfolge für Heike Rudolph dasteht