01. August 2017 / 04:52 Uhr

Geschwächter FSV Oschatz geht gegen International Leipzig II unter

Geschwächter FSV Oschatz geht gegen International Leipzig II unter

Dominik Ferl
Leipziger Volkszeitung
Simon Wahle im Kopfballduell mit Dominik Ferl (FSV Oschatz)
Simon Wahle im Kopfballduell mit Dominik Ferl (FSV Oschatz) © Lydia Kern
Anzeige

FSV-Kicker unterliegen der zweiten Mannschaft von Inter Leipzig mit 0:5.

Anzeige
Anzeige

Oschatz. Nach dem deutlichen ersten Testspielerfolg in der Vorwoche gegen Lok Döbeln – im Duell der Fußball-Kreisligisten behielten die Gastgeber mit 4:0 die Oberhand – musste die Männermannschaft des FSV Oschatz am vergangenen Sonnabend eine ähnlich klare Niederlage einstecken. Gegen die U23 des FC International Leipzig verlor das Team des neuen Trainers Steffen Kaiser mit 0:5 (0:2). Vor dem Pflichtspielauftakt stehen nun noch zwei Testspiele an, in denen die Oschatzer auf den SV Borna (4. August) und die SG Canitz (17. August) treffen.

Dann muss intensiv an Feinheiten gearbeitet werden. FSV-Coach Steffen Kaiser wird mit Sicherheit auch wieder auf einen größeren Kader zurückgreifen können. Am Wochenende fehlten einige Spieler Urlaubs- und verletzungsbedingt – eine der Ursachen für die unerwartet hohe Niederlage.

Trainer steht selbst im Tor

Die personelle Notsituation führte auch dazu, dass Trainer Kaiser sich 75 Minuten lang selbst in das Oschatzer Gehäuse stellte, während der etatmäßige Keeper Dominik Ferl als Feldspieler eingesetzt wurde. Eine Viertelstunde vor Schluss kehrte Ferl dann wieder auf sein gewohntes Terrain, den Kasten, zurück – und erlöste den Coach, der einige Male hinter sich greifen musste. Denn die zweite Mannschaft des FC International Leipzig war über die gesamte Distanz des Spiels die bessere Mannschaft, hatte mehr Spielanteile und belohnte sich entsprechend. Dabei sorgte vor allem ein Spieler für das deutliche Resultat: Jawad Radi schoss den FSV mit einmem Viererpack quasi im Alleingang ab, das erste Tor erzielte er in der 14. Minute, kurz vor der Pause (42.) legte er zum 0:2 nach.

Radi glänzt mit Viererpack

In der zweiten Halbzeit holte er dann nochmals zu einem Doppelschlag aus, der den Oschatzern auch die letzte Hoffnung auf den Anschlusstreffer nahm: Radi traf innerhalb von 120 Sekunden zweimal (75., 76.) zum 0:4.

Oschatz zeigte sich trotzdem engagiert im Spiel, Rick Zschüschner scheiterte in der ersten halben Stunde nur knapp und setzte einen Kopfball aus wenigen Metern an den Querbalken. Auch Tobias Pöhlmann hatte eine gefährliche Aktion, sein Schuss von der Strafraumgrenze konnte aber von den Leipzigern entschärft werden. Auffällig: In der zweiten Halbzeit liefen die Stürmer der Gäste phasenweise im Minutentakt ins Abseits und sorgten so für einige Unterbrechungen, die Oschatzer Viererkette stand hoch und rückte immer den entsprechenden Schritt heraus. Den Schlusspunkt der Partie setzte schließlich ein ehemaliger FSV-Spieler. Der 19-jährige Simon Wahle, Kapitän der zweiten Mannschaft des FC International, traf in der 83. Spielminute nach guter Vorarbeit gegen seine ehemaligen Mannschaftskameraden und bescherte den Leipzigern den 5:0-Kantersieg.

*FSV Oschatz: *Kaiser, Berndt, Zoike, Reichert, Schmidt, Pöhlmann, Hossaini, R. Kretzschmar, Zschüschner, Ferl, Stange, Krause.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN