16. März 2019 / 00:34 Uhr

Gestaltung einer Fußball Trainingseinheit für ein perfektes Training

Gestaltung einer Fußball Trainingseinheit für ein perfektes Training

Raffael Kühnert
SPORTBUZZER-Nutzer
USER-BEITRAG
Anzeige
Anzeige

Der Aufbau und die Durchführung einer Fussball Trainingseinheit müssen gut durchdacht sein.

Anzeige
Anzeige

Grundlage ist ein zu Saisonbeginn erstellter Trainingsplan. In ihm ist ein auf die Entwicklung der Mannschaft bezogenes Gesamtziel und ein Leitfaden für seine Umsetzung enthalten. Der Saisonverlauf und die Entwicklung der Mannschaft bestimmen die spezielle Umsetzung des Fussball Trainingsplan.

Das Fussballtraining – seine gedankliche Vorbereitung

Bei der Vorbereitung einer Trainingseinheit sind verschiedene Aspekte zu berücksichtigen:

  • der mentale und physische Zustand der Mannschaft,
  • die Leistungsentwicklung der Spieler im Laufe der Saison,
  • die konditionellen Voraussetzungen,
  • der Zeitpunkt in der Saison.

Darauf basierend werden in einem Wochenplan die Trainingseinheiten festgelegt. Hat die Mannschaft mehr als einmal in der Woche Training, sind die Inhalte der Trainingseinheiten miteinander zu verknüpfen. Bei zwei wöchentlichen Einheiten zum Beispiel, ist der konditionelle Aspekt der Ersten größer als bei der Zweiten.
In einem Übungsprospekt (Handzettel) werden die Inhalte konkretisiert. Dieser ist in drei Spalten angelegt. Die erste Spalte legt den zeitlichen Rahmen fest, die Zweite gibt das Trainingsziel mit den Inhalten an. Die dritte Spalte ist für persönliche Hinweise, wie Trainingsmittel oder besondere Schwerpunkte bei der Umsetzung des Trainingsplans.

Die unmittelbare Vorbereitung und der allgemeine Ablauf einer Trainingseinheit

Jedes Training braucht seine spezielle Vorbereitung, unorganisierte Standzeiten oder gar Langeweile bei den Spielern sind zu vermeiden. Es muss sich mit dem Co-Trainer abgesprochen werden und der Trainingsplatz mit seinen Übungselementen aufgebaut werden. Der Zeitplan ist jedem Trainer selbst überlassen. Wichtig ist, dass der Spieler pünktlich einen hergerichteten Trainingsplatz betritt und von einem positiv gestimmten und motivierten Übungsleiter empfangen wird.

Eine Trainingseinheit ist nach folgendem Schema aufzubauen.

  1. Begrüßung und Bekanntgabe des Trainingsziels, des Ablaufs und der Inhalte,
  2. Erwärmung – zuerst individuell, danach in der Mannschaft,
  3. Eine Trainingseinheit zur Verbesserung der Kondition,
  4. Training einzeln und in kleinen Gruppen,
  5. Training in größeren Gruppen und in der Mannschaft,
  6. Abschlussspiel mit der Anwendung der Trainingsinhalte,
  7. Auswertung und Verabschiedung.

Eine perfekt gestaltete Trainingseinheit

Was zeichnet eine perfekt gestaltete Einheit aus?

  • Die Spieler kommen erwartungsvoll und mit großen Interesse zum Training.
  • Alle Fussballübungen werden konzentriert und mit großem Enthusiasmus durch geführt. Die Spieler beteiligen sich gedanklich aktiv an der Durchführung, nehmen Hinweise und Tipps bei der Umsetzung gern an. Es herrscht eine positive und kameradschaftliche Grundstimmung bei allen Beteiligten, ein sehr wichtiges Element, so der Sportwettenexperte von "Das Wettportal".
  • Die Spieler gehen mit den Gefühl etwas gelernt und sich körperlich verausgabt zu haben nach Hause.
  • Der Trainer ist überzeugt, den Spielern in einem guten Training Neues beigebracht zu haben. Alle Trainingsziele wurden erreicht und im Abschlussspiel angewandt.
  • Es herrscht in der Mannschaft eine positive Grundstimmung und Zuversicht bei der Bewältigung der kommenden Aufgaben.

Einige Tricks bei der Gestaltung einer perfekten Trainingseinheit

Damit dieses gewünschte Ergebnis erzielt werden kann, hat der Trainer Einiges zu beachten.

  • Seine Körpersprache! Der Übungsleiter ist Vorbild und hat sich entsprechend zu verhalten. Er kann nur einfordern, was er selber vorlebt.
  • Die Ansprache; immer mit einem positiven Grundton, die Psyche der Spieler beachten. Inhalte und Ziele klar und unmissverständlich erläutern. Bei Fehlern sofort und konsequent eingreifen. Die Kritik darf dabei nicht verletzend wirken. Die Spieler müssen versuchen ihre Trainingseinheit bewusst zu gestalten.
  • Der Wettkampfcharakter der Trainingseinheit; messbare Ziele vorgeben und in einem Wettkampf die Ergebnisse auswerten. Dabei auch Fussballübungen durchführen, die den leistungsschwächeren Spielern Erfolgserlebnisse bringen.
  • Es ist immer von Nutzen, wenn der Übungsleiter die Übung vormachen oder im Einzeltraining als Gegner fungieren kann. Auch hier beachten, dass der Lernende der Spieler ist und sich die Erfolgserlebnisse des Trainers beim persönlichen Wettkampf in Grenzen halten sollten.

So, nun wünsche ich noch viel Erfolg bei der Umsetzung

ANZEIGE: Ab 15€ für dein #GABFAF Polo-Shirt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hamburg
Sport aus aller Welt