14. März 2016 / 15:12 Uhr

Gestank zu stark: Schiedsrichter verlässt Fußballplatz!

Gestank zu stark: Schiedsrichter verlässt Fußballplatz!

André Batistic
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Stinkig! Ein Schiedsrichter weigerte sich, ein Spiel in der Kreisklasse wegen Güllegeruchs anzupfeifen.
Stinkig! Ein Schiedsrichter weigerte sich, ein Spiel in der Kreisklasse wegen Güllegeruchs anzupfeifen. © dpa/Montage
Anzeige

Gülle-Alarm auf dem Sportplatz des MTV Hesedorf! Einem Schiedsrichter in der Kreisklasse stank es so sehr, dass er sich weigerte, eine Partie anzupfeifen.

Anzeige

Diesem Schiedsrichter hat seine Sonntagnachmittag-Beschäftigung mal so richtig gestunken: Vor dem Spiel der 1. Kreisklasse Rotenburg Nord zwischen dem MTV Hesedorf und TuS Nieder-Ochtenhausen verließ der Schiri den Sportplatz des MTV in Bremervörde wegen eines starken Güllegeruchs.

Anzeige

Das teilte Hesedorf auf seiner Facebookseite mit:

Stinkig machte diese Aktion besonders die Spieler: Ihre Partie verzögerte sich stark, da sich Vereine und Staffelleiter bei der Schiedsrichterfindung nicht ganz einig waren. Schließlich hätten sich sogar zwei Schiedsrichter auf den Gülle-Platz gewagt. Einer von ihnen genoss die frische Landluft aber nur am Spielfeldrand.



Allerdings war auch die eigentliche Partie ein Stinker - die gut 30 Zuschauer bekamen nur ein mageres 0:0 geboten.