31. August 2021 / 23:06 Uhr

Gesundheitsamt genehmigt RB Leipzig 34.000 Fans gegen Bayern München

Gesundheitsamt genehmigt RB Leipzig 34.000 Fans gegen Bayern München

Antje Henselin-Rudolph
Leipziger Volkszeitung
Fans RB Leipzig Fanschals
RB Leipzig darf mehr Zuschauer in die Red Bull Arena lassen. © LVZ-Archiv
Anzeige

Bisher durften 23.500 Fans die Partien von RB Leipzig lieb im Stadion verfolgen. rechtzeitig zum Spitzenspiel gegen den FC Bayern München ändert sich das. Dann dürfen 34.000 Zuschauer in die Red Bull Arena kommen. Das heißt auch: Wer eine Dauerkarte hat, ist sicher dabei. Es gibt allerdings eine Bedingung.

Leipzig. Das dürften Top-News für die Fans von RB Leipzig sein. Statt wie zuletzt 23.500 Zuschauer werden beim Wiedersehen mit Julian Nagelsmann und dem FC Bayern München am 11. September 34.000 Anhänger in der Red Bull Arena zugelassen sein. Möglich macht das ein neues Hygienekonzept, das das Gesundheitsamt der Stadt Leipzig dem Bundesligisten genehmigt hat. So teilte es der Club am Dienstagabend per Mail seinen Dauerkartenbesitzerinnen und -besitzern mit.

Erweiterung ist abhängig von der Inzidenz

Laut RB wird es auch weiterhin ausschließlich Sitzplätze geben. Zutritt zur Stadion erhält auch weiterhin nur, wer vollständig geimpft, genesen oder getestet ist und über einen entsprechenden Nachweis verfügt. Es gilt Maskenpflicht. Die Cluster-Bildung im Stadion ist dagegen Geschichte.

Mehr zu RB

In Zeiten der Corona-Pandemie gibt es dennoch eine Bedingung, und die wiegt schwer. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Leipzig muss am 6. September, also am kommenden Montag, unter 35 liegen. Nur dann greift die neue Regelung. Am Dienstag wies das Robert-Koch-Institut den betreffenden Wert mit 18,7 aus.

Anzeige

Kein freier Vorverkauf

31.000 Fans besitzen laut RB ein Dauerticket. Das heißt: Für das Duell mit dem FCB müssen keine Plätze verlost werden. Die Anhänger müssen sich auch nicht vorab "bewerben", wenn sie die Partie besuchen wollen. "Du bekommst automatisch bis zum 8. September als Dauerkarteninhaber deine Plätze für das Heimspiel als mobile Tagestickets in deine RBL-Ticket-App gebucht", heißt es in der Mail des Vereins. Wer verhindert ist, kann seine Karte wie gewohnt vorab an eine andere Person übertragen oder sie in der RB-eigenen Ticketbörse anbieten.

RB wies am Abend auf seiner Homepage darauf hin, dass es keinen freien Vorverkauf geben wird. Die 3000 nicht über Dauerkarten gebundenen Plätze sind demnach für die Fans des FC Bayern, VIP-Gäste sowie Partner reserviert.