22. April 2020 / 18:52 Uhr

Gesundheitsminister Spahn offen für Bundesliga-Geisterspiele mit Schutzvorkehrungen: "Kann gehen"

Gesundheitsminister Spahn offen für Bundesliga-Geisterspiele mit Schutzvorkehrungen: "Kann gehen"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich zu möglichen Geisterspielen in der Bundeliga geäußert.
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich zu möglichen Geisterspielen in der Bundeliga geäußert. © Michael Kappeler/dpa
Anzeige

Am Donnerstag entscheiden die 36 Klubs der Bundesliga und 2. Liga über die Fortsetzung der Saison. Die politische Debatte, ob im Mai weitergespielt werden kann, ist kontrovers. Gesundheitsminister Jens Spahn hat sich offen für Geisterspiele in naher Zukunft gezeigt.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich erneut offen für Geisterspiele ohne Publikum unter besonderen Schutzvorkehrungen wegen der Coronavirus-Pandemie gezeigt. „Wenn das gelingen kann bei minimiertem und so gut wie möglich ausgeschlossenem Infektionsrisiko, dann kann das sicherlich gehen“, sagte der CDU-Politiker am Mittwoch in Berlin. Dies sei nun zu bewerten.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Spahn verwies darauf, dass es für Millionen Fans in Deutschland wichtig und auch ein Stück Normalität wäre, wenn man am Fernsehen Spiele miteinander zu Hause in der Familie verfolgen könnte - allerdings nicht in größeren Gruppen. Dies könne für Fußball gelten, aber auch für andere Sportarten.

Die Bundesliga und 2. Liga pausieren bis mindestens zum 30. April. An diesem Donnerstag will die Deutsche Fußball Liga über weitere Schritte und eine mögliche Saison-Fortsetzung mit Geisterspielen beraten.

Fortsetzung oder Abbruch: So ist der Stand in den internationalen Topligen

Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der <b>SPORT</b>BUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? Zur Galerie
Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der SPORTBUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? ©

Sportminister: Wiederbeginn "Mitte oder Ende Mai"

Die Sportministerkonferenz kam am Donnerstag zur Überzeugung, dass die Bundesliga ab "Mitte oder Ende Mai" wieder starten kann - vor leeren Rängen versteht sich. Wenig später stellten Markus Söder, Ministerpräsident von Bayern, und sein nordrhein-westfälischer Kollege Armin Laschet beiBild Livesogarden 9. Mai als Datum für den Wiederbeginn der ersten und zweiten Liga in Aussicht. Sowohl DFL-Boss Christian Seifert als auch Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsboss des FC Bayern, und BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke lobten diesen Vorstoß.