12. Januar 2020 / 19:13 Uhr

Gifhorns Altherren-Fußballer haben einen neuen Futsal-Kreismeister

Gifhorns Altherren-Fußballer haben einen neuen Futsal-Kreismeister

Yannik Haustein
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Kreismeister der Altherren! Zum Team der SG Wahrenholz/Vorhop/Schönewörde/Knesebeck gehörten: (h v. l.) Stefan Frommelt, Manuel Schupp, Stefan Pikzak, Sven Marquardt, Andreas Borchert, Friedrich Nabein; (u. v. l.) Jan Gottschalk, Sascha Bromann, Torwart Björn Scheffler, Rene Wrede, Benjamin Wrede.
Kreismeister der Altherren! Zum Team der SG Wahrenholz/Vorhop/Schönewörde/Knesebeck gehörten: (h v. l.) Stefan Frommelt, Manuel Schupp, Stefan Pikzak, Sven Marquardt, Andreas Borchert, Friedrich Nabein; (u. v. l.) Jan Gottschalk, Sascha Bromann, Torwart Björn Scheffler, Rene Wrede, Benjamin Wrede. © Michael Franke
Anzeige

Das war nichts für schwache Nerven! Gifhorns Altherren-Fußballer haben einen neuen Futsal-Hallenkreismeister – bis der gefunden war, mussten alle Beteiligten aber kräftig zittern: Erst vom Punkt konnte sich die SG Wahrenholz/Vorhop/Schönewörde/Knesebeck mit 3:2 (1:1) gegen Vorjahressieger MTV Gamsen durchsetzen.

Anzeige

„Damit haben wir nicht gerechnet“, räumte SG-Coach Stefan Frommelt ein. „Letztes Jahr war für uns mit fast derselben Truppe nach einer Packung schon im Halbfinale Schluss.“ Nicht so in 2020: Ohne Pleite kam die SG in Gruppe B als Erster weiter, der FC Schwülper folgte dahinter. Gamsen sicherte sich in Gruppe A Rang eins – im letzten Gruppenspiel hätte aber auch schon Feierabend sein können: Dort ging es gegen den SV Calberlah, den Gamsens Trainer Dieter Winter im Vorfeld noch selbst als möglichen Favoritenschreck gesehen hatte, der Sieger würde weiterkommen, der Verlierer die Segel streichen. Die Partie war lange offen, letztlich siegte Gamsen aber mit 3:1.

Ein 4:1 wurde es für den MTV im Halbfinale gegen Schwülper, die SG bezwang dort Isenbüttel mit 3:1 – der Seriensieger der vergangenen Jahre wurde im Neunmeterschießen gegen Schwülper aber noch Dritter.

Gifhorner Hallen-Kreismeisterschaft der Altherren

Gifhorner Hallen-Kreismeisterschaft der Altherren Zur Galerie
Gifhorner Hallen-Kreismeisterschaft der Altherren © Michael Franke

Es folgte ein hochspannendes Endspiel, in dem Manuel Schupp erst für die SG-Führung gesorgt hatte, Gamsens Valeri Renz glich kurz darauf aus. Babis Cirousse hatte anschließend das 2:1 für den MTV auf dem Fuß, traf aber nur den Pfosten – damit blieb's beim 1:1. Vom Punkt bewies die SG dann die besseren Nerven, Schupp und Stefan Pikzak trafen, Gamsen vergab zweimal – und das Team aus dem Nordkreis jubelte lautstark!

„Gamsen ist eigentlich eine Übermannschaft, da haben alle schon mal Landesliga oder Bezirksliga gespielt“, so Frommelt. „Der MTV hat uns aber auch in der Liga schon einmal unterschätzt.“ Im letzten Spiel vor der Winterpause hatten sich die Teams 1:1 getrennt, und in der Halle „haben wir wieder gesehen, dass die Gamsener keine Maschinen, sondern Menschen sind“, sagte Frommelt. „Wir haben unser Spiel im Finale top umgesetzt!“

Mehr heimischer Fußball

Gruppe A

  1. MTV Gamsen 7/9:2
  2. MTV Isenbüttel 6/6:8
  3. SV Calberlah 3/4:6
  4. FSV Adenbüttel/Rethen 1/4:7

Gruppe B

  1. SG Wahrenholz/Vorhop/Schönewörde/Knesebeck 9/7:2
  2. FC Schwülper 6/7:5
  3. SV Meinersen/Ahnsen/Päse 3/4:5
  4. TuS Seershausen/Ohof 0/3:9

Halbfinale

MTV Gamsen – FC Schwülper 4:1

SG Wahrenholz/Vorhop/Schönewörde/Knesebeck – MTV Isenbüttel 3:1

Neunmeterschießen um Platz 3

FC Schwülper – MTV Isenbüttel 6:7 n.N.

Finale

MTV Gamsen – SG Wahrenholz/Vorhop/Schönewörde/Knesebeck 2:3 n.N. (1:1)