18. Januar 2020 / 15:46 Uhr

Kevin Kainka hält und trifft: Eichenshooter verteidigen ihren Titel beim Gilde-Kneipenturnier

Kevin Kainka hält und trifft: Eichenshooter verteidigen ihren Titel beim Gilde-Kneipenturnier

Ulrich Bock
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Großer Jubel beim verdienten Sieger: Die SG Eichenshooter verteidigte den Titel beim Gilde-Kneipenturnier.
Großer Jubel beim verdienten Sieger: Die SG Eichenshooter verteidigte den Titel beim Gilde-Kneipenturnier. © Debbie Jayne Kinsey
Anzeige

Eigentlich kann das beim SPORTBUZZER Masters ja nicht passieren: Eine Mannschaft verteidigt ihren Titel. Der Gewinner der Premiere des Gilde-Kneipenturniers hat auch 2020 triumphiert - die Rede ist von der SG Eichenshooter, die sich im Finale mit 4:3 nach Neunmeterschießen gegen die Arena Kicker durchsetzte.

Anzeige
Anzeige

Der eine oder andere Querschläger, aber auch etliche sehenswerte Kombinationen und kuriose Tore – die zweite Auflage des Gilde-Kneipenturniers ist erneut ein Hingucker mit Gute-Laune-Garantie gewesen. Das soll aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass das bei dem Kick für Hobbyfußballer im Rahmen des SPORTBUZZER Masters 2020 präsentiert von TOTO - der Fußballwette von LOTTO Niedersachsen sportlich ein noch höhere Niveau herrschte als bei der Premiere im vergangenen Jahr.

"Heute sind keine Grenzen gesetzt"

Und mit der SG Eichenshooter gab es darüber hinaus auch einen verdienten Sieger. Die Jungs aus Garbsen und Umgebung setzten sich in einem hochklassigen wie dramatischen Endspiel mit 4:3 nach Neunmeterschießen gegen die Arena Kicker durch. Titel verteidigt - obwohl man das beim SPORTBUZZER Masters eigentlich nicht macht. Zur Erinnerung beim Finalturnier der besten Amateurteams der Region ist das noch keiner Mannschaft gelungen.

"Jetzt werden wir uns ein paar Bier reinhauen, schön das Masters anschauen - und dann geht es irgendwann in die Eiche. Dort feiern wir den Abriss des Jahres, heute sind keine Grenzen gesetzt", frohlockte Justin Fehder, Kapitän der Eichenshooter direkt im Anschluss an das Finale. Und beim Auftakt einer einzigen großen Feier, die mit lautstarken Gesängen im Kabinentrakt ihre Fortsetzung fanden.

Bilder vom Gilde-Kneipenturnier beim SPORTBUZZER Masters 2020 präsentiert von TOTO - der Fußballwette von LOTTO Niedersachsen

Die Ruhe vor dem Sturm.  Zur Galerie
Die Ruhe vor dem Sturm.  ©
Anzeige

Es waren zweifelsfrei die beiden besten Teams des Turniers, die sich im letzten Spiel des Tages gegenüberstanden. Hier der Titelverteidiger, der reichlich Bezirksliga-Erfahrung vorzuweisen hat. Da die Arena Kicker, in deren Reihen mit Almir Kasumovic sogar ein Akteur stürmte, der zuletzt in der Regionalliga auf Torejagd gegangen ist.

Kevin Kainka wird zum Helden

Fehder brachte die SG zur Freude ihrer 40 mitgereisten Fans in Führung, Adil Toprakli glich anderthalb Minuten vor Schluss aus. Eine extrem spannende, aber erfreulich faire Partie ging in die Nachspielzeit - und die heißt in der Halle Neunmeterschießen. Felix Ávila hätte die Eichenshooter schon jubeln lassen können, scheiterte jedoch an René Alper. Nach jeweils drei Schützen war also immer noch keine Entscheidung gefunden. Das änderte sich schnell: Kevin Kainka parierte den Versuch von Mahsun Sahin - und traf anschließend selbst. Das Kneipenturnier hatte seinen Helden für 2020 gefunden!

"Ich würde sagen, dass es ein Spiel mit Niveau war", sagte Elvis Mputu von den unterlegenen Arena Kickern - und hatte damit absolut Recht. "Wir hatten die klareren Chancen, haben sie aber nicht genutzt. Auch beim Neunmeterschießen", ergänzte Mputu. Ein erfreulich fairer Verlierer, wie die zweite Auflage des großen Hobbykicks ohnehin sehr fair über die Bühne ging. Danke!

Mehr zum SPORTBUZZER Masters

Pech bei der Auslosung hatten die Lokalmatadoren von SPORTBUZZER & friends. Zum Auftakt war das Team von Trainer Karsten Surmann gegen die Arena Kicker beim 1:4 fast im Wortsinn chancenlos. Mit Adil Toprakli, Sedat Ekinci und Mahsun Sahin waren zudem drei Spieler vom TuS Harenberg an Bord des späteren Gruppensiegers und Finalisten.

"Ich kriege gleich acht Dinger"

Durch ein hart erarbeitetes 1:0 gegen den FC Graupe gelang SPORTBUZZER & friends zwar der Einzug ins Viertelfinale, doch da wartete die SG Eichenshooter. Torhüter Rosario Grosso schwante Böses. „Bis jetzt habe ich ja alles gehalten, aber ich glaube, ich kriege gleich acht Dinger“, sagte er vor der Partie. Recht sollte er damit nicht behalten. Es war am Ende beim 1:4 nur die Hälfte der befürchteten Gegentreffer...

SPORTBUZZER Masters 2020 präsentiert von TOTO - der Fußballwette von LOTTO Niedersachsen: Diese zwölf Teams sind beim Gilde-Kneipenturnier dabei

Gruppe A: SG Eichenshooter (für die Gaststätte Zur Eiche) Zur Galerie
Gruppe A: SG Eichenshooter (für die Gaststätte Zur Eiche) ©

Während es in den Gruppen A, B und C jeweils eine dominante Mannschaft und eine eher nicht so starke Truppe gab, herrscht in der Gruppe D Spannung pur bis zur letzten Sekunde. Le Royal United, Stephanus Effenberg und Lok Capitol entschieden jeweils eine Partie mit einem Tor Differenz für sich, am Ende gab die Anzahl der erzielten Treffer den Ausschlag zugunsten von Le Royal United und Stephanus Effenberg. Lok Capitol kam so früher als erhofft in den Genuss der Kiste Bier, die jeder Teilnehmer garantiert abgriff.

Derbysieg ist kein Trost

Den dritten Platz sicherte sich Le Royal United durch ein 5:3 gegen Stephanus Effenberg - im kleinen Finale der Mannschaften aus der Gruppe D also. Stephanus Effenberg hatte sich im Halbfinale den Eichenshootern mit 0:1 geschlagen geben müssen, aber in der Runde zuvor das in der Vorrunde sehr starke Hannover zecht und freut sich im Neunmeterschießen aus dem Weg geräumt. Zum Ärger von Tobias Kurz: "Wir haben ein ganz schlechtes Viertelfinale gespielt", murrte der Teammanager der Studententruppe. Der Sieg im kleinen Derby gegen Die Vierte war für ihn nicht einmal ein schwacher Trost.

Und sonst? Der kurioseste Treffern gelang Anton Ohnesorge von Hannover zecht und freut sich, der im Liegen per Kopf erfolgreich war. Er rollte in besagtem Derby gewissermaßen das Runde über die Linie. Als Spieler des Turniers wurde Elvis Mputu von den Arena Kickern geehrt - er wurde für seine Leistung mit einem E-Scooter belohnt. Ob er sich über die Brauereibesichtigung bei der Gilde mehr gefreut hätte? Die jedenfalls gab es für die siegreiche SG Eichenshooter.

Zum Nachlesen: Liveticker vom Gilde-Kneipenturnier 2020

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt