29. September 2019 / 22:45 Uhr

Lückenkemper über die Kritik an der Leichtathletik-WM: "Jeder sollte sich hinterfragen"

Lückenkemper über die Kritik an der Leichtathletik-WM: "Jeder sollte sich hinterfragen"

Stefan Döring
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die deutsche Sprinterin Gina Lückenkemper hat überraschend Zurückhaltung bei der Kritik an WM-Gastgeber Katar eingefordert.
Die deutsche Sprinterin Gina Lückenkemper hat überraschend Zurückhaltung bei der Kritik an WM-Gastgeber Katar eingefordert. © imago images/Beautiful Sports
Anzeige

Die Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Katar steht massiv in der Kritik aufgrund der Klimabedingungen. Doch ausgerechnet Deutschlands Sprinterin Gina Lückenkemper fordert mehr Zurückhaltung ein.

Anzeige
Anzeige

Nanu, das sind ja ganz neue Töne! Während die viele Athleten, Experten und Fans große Kritik an den Klimabedingungen und der Austragung der Leichtathletik-WM in Katar üben, fordert Deutschlands Sprinterin Gina Lückenkemper mehr Zurückhaltung bei diesem Thema.

"Was bedeutet 'besser für die Athleten'? Woher nehmen wir uns das Recht, anderen Nationen zu verbieten, eine Weltmeisterschaft auszurichten? Es kann nicht sein, dass wir mit dem Finger auf andere Länder zeigen", sagte Lückenkemper nach ihrem Aus im Halbfinale über die 100 Meter. "Die können auch nichts für ihre klimatischen Bedingungen. Sie versuchen hier, das bestmögliche daraus zu machen. Sie versuchen, es für uns so angenehm wie möglich zu machen."

Doha ist "WM der Extreme"

Natürlich seien die internationalen Titelkämpfe in Katar Titelkämpfe "der Extreme". "Aber andere Nationen trainieren regelmäßig unter dieses Bedingungen", sagte Lückenkemper. "Für die ist es extrem, wenn sie nach Deutschland kommen, wenn sie bei uns im gefühlten Kühlschrank unterwegs sind. Von daher ist es ein schwieriges Thema. Wir können denen nicht sagen, ihr dürft es nicht ausrichten. Was macht uns an der Stelle besser? Ich möchte, dass wir uns ein bisschen hinterfragen. Auch Katar hat das Recht, sich auf die Ausrichtung einer WM zu bewerben und sie auch auszurichten."

Mehr zur Leichtathletik-WM

Zuvor wurde die WM in Doha vor allem kritisiert. Zu krass seien die Wetterbedinungen für die Sportler - vor allem beim Marathon und beim Gehen. "Es ging nur ums Überleben", sagte etwa der australische Betreuer Matt Di Massi. Er ist der Lebenspartner von Rochelle Rodgers, die den Marathon der Fraun als 35. von 40 Läuferinnen beendete. 29 stiegen aus. Ähnliche Stimmen waren immer wieder zu hören. Die Geher fühlten sich sogar als "Labortiere".

Lückenkemper fordert Zurückhaltung in der Kritik

Doch Lückenkemper fordert mehr Zurückhaltung in der Kritik. "Es sind super extrem Bedingungen. Ich habe mich mit den Bedingungen draußen nicht so auseinandergesetzt, weil es mich nicht so betrifft. Aber die Verbände haben versucht, es bestmöglich für die Athleten zu gestalten. Unsere Geher hatten zum Beispiel Hüte, wo sie Eis drin hatten. Da hat der DLV sein bestmögliches getan, um die Athleten zu unterstützen", sagte sie.

Das sind die Stars und Favoriten der Leichtathletik-WM 2019 in Doha:

Im katarischen Nationalstadion Khalifa International messen sich bei der Leichtathletik-WM die besten Athleten der Welt. Das sind die Favoriten:  Zur Galerie
Im katarischen Nationalstadion Khalifa International messen sich bei der Leichtathletik-WM die besten Athleten der Welt. Das sind die Favoriten:  ©
Anzeige

Die WM zu boykottieren wäre übrigens nie eine Option gewesen, sagte Lückenkemper. "Es hängen Sponsorenverträge dran, finanzielle Sachen. Teilweise ist in den Verträgen verankert, dass es verpflichtend ist, bei internationalen Meisterschaften teilzunehmen, um seine Finanzierungsgelder zu bekommen. Es ist schwierig für alle Beteiligten", sagte die deutsche Sprinterin.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN