18. November 2019 / 17:52 Uhr

Zakaria-Berater über Transfer-Gerüchte: "Denis will sein Potenzial in Gladbach zeigen"

Zakaria-Berater über Transfer-Gerüchte: "Denis will sein Potenzial in Gladbach zeigen"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Denis Zakaria zählt bei Borussia Mönchengladbach zu den Top-Stars
Denis Zakaria zählt bei Borussia Mönchengladbach zu den Top-Stars © 2019 Getty Images
Anzeige

Nach den Transfer-Spekulationen um Denis Zakaria hat der Berater des Schweizer Nationalspielers Klartext gesprochen und zumindest einen Wechsel im Winter ausgeschlossen. 

Anzeige
Anzeige

Denis Zakaria wird Bundesliga-Tabellenführer Borussia Mönchengladbach mindestens bis zum Ende der laufenden Saison erhalten bleiben. "Denis wird Borussia im Winter nicht verlassen, ein Wechsel ist zu 100 Prozent ausgeschlossen.", sagte der Berater des Schweizer Nationalspieler bei Bild und Sport Bild. Mathieu Beda weiter: "Denis identifiziert sich voll mit Borussia und fühlt sich in Gladbach sehr wohl. Die Gerüchte sind respektlos gegenüber dem Verein, dem Trainer und seinen Mitspielern." Zuletzt war unter anderem darüber spekuliert worden, dass der englische Rekordmeister Manchester United im Januar bis zu 60 Millionen Euro für die Dienste des zentralen Mittelfeldspielers überweisen wolle.

Mehr vom SPORTBUZZER

Vorerst werden sich die "Red Devils" mit ihren Bemühungen aber die Zähne ausbeißen. "Denis nimmt in Gladbach eine sehr gute Entwicklung und spielt seit Wochen richtig stark. Aber er hat trotzdem noch mehr Potenzial. Das will er jetzt in Gladbach zeigen anstatt sich mit einem Wechsel zu beschäftigen", sagte Beda. Zakaria, der im Sommer 2017 für zwölf Millionen Euro von den Young Boys Bern gekommen war, steht bei der Borussia noch bis 2022 unter Vertrag und zeigte in der laufenden Saison unter dem neuen Trainer Marco Rose eine wahre Leistungsexplosion, die neben ManUnited weitere Interessenten auf den Plan gerufen haben soll.

Zakaria ohne Ausstiegsklausel bei Gladbach

So war der 22-Jährige in der Vergangenheit auch beim FC Bayern, Borussia Dortmund, Tottenham Hotspur und Inter Mailand gehandelt worden. Gladbach-Manager Max Eberl sagte zu der Personalie im SPORTBUZZER-Interview zuletzt: "Zunächst mal haben wir alles in der Hand, da es keine Klausel gibt. Einen Transfer im Winter kann ich definitiv ausschließen. Aber wir haben immer wieder gemerkt, dass wir – gerade wenn wir erfolgreich sind – eine riesige Wahrnehmung haben, was unsere Spieler angeht. Wir haben auch jetzt wieder einen extrem spannenden, jungen Kader."

50 ehemalige Spieler von Borussia Mönchengladbach – wo sind sie gelandet?

Juan Arango, Marko Marin und Mo Idrissou - nur drei ehemalige Gladbach-Stars, die nicht nur Fohlen-Fans ein Begriff sind. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Borussen und was aus ihnen wurde. Zur Galerie
Juan Arango, Marko Marin und Mo Idrissou - nur drei ehemalige Gladbach-Stars, die nicht nur "Fohlen"-Fans ein Begriff sind. Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Borussen und was aus ihnen wurde. ©
Anzeige
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN