17. Mai 2019 / 11:53 Uhr

Kampf um Champions-League-Platz: Gladbach trickst gegen BVB mit Anzeigetafel

Kampf um Champions-League-Platz: Gladbach trickst gegen BVB mit Anzeigetafel

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hat noch gut lachen: Gladbachs Sportdirektor Max Eberl.
Hat noch gut lachen: Gladbachs Sportdirektor Max Eberl. © imago images
Anzeige

Borussia Mönchengladbach will das Ticket für die Champions League ziehen. Am letzten Spieltag gegen den BVB setzt der Klub deshalb auf einen Trick, der psychologische Vorteile verschaffen soll.

Anzeige

Borussia Mönchengladbach kehrt nächstes Jahr auf die europäische Bühne zurück. Die Frage ist nur, ob in der Champions League oder im schlimmsten theoretischen Fall nur in der Europa-League-Qualifikation. Für Sportdirektor Max Eberl wäre der Einzug in die Königsklasse „wie die Wiederholung eines Meistertitels“.

Doch selbst ein knapper Sieg im Saisonfinale gegen Titelaspirant BVB könnte Gladbach im Zweifel nicht reichen, weil Verfolger Leverkusen punktgleich ist und nur zwei Tore schlechter. Bei einer Niederlage könnten neben Leverkusen auch Frankfurt (54) und sogar bei sehr hohen Resultaten Wolfsburg (52) noch an der Borussia vorbeiziehen.

TV-Gelder 2018/19: So viel kassierten die Bundesliga-Klubs

Der FC Bayern freut sich mal wieder über die meisten TV-Einnahmen - RB Leipzig befindet sich nur im letzten Tabellendrittel. Zur Galerie
Der FC Bayern freut sich mal wieder über die meisten TV-Einnahmen - RB Leipzig befindet sich nur im letzten Tabellendrittel. ©

Gladbach setzt auf Anzeigetafel-Trick

Deshalb setzt Gladbach im Endspiel auf einen Trick, der psychologische Vorteile verschaffen soll. Wie die Bild berichtet, soll der Verein im Stadion nur die positiven Ergebnisse auf der Anzeigetafel einblenden lassen. Heißt: Tore des FC Bayern gegen die Eintracht werden angezeigt, Tore der Frankfurter nicht. Der BVB soll damit möglichst stark frustriert werden.

Auch Tore des Champions-League-Konkurrenten aus Leverkusen werden nicht vermeldet, damit sich die Gladbach-Profis voll und ganz auf einen Sieg gegen den BVB konzentrieren können.

Mehr vom SPORTBUZZER

Hier abstimmen: Wird der BVB jetzt noch Meister?

Mehr anzeigen