22. Januar 2021 / 12:18 Uhr

Bericht: Gladbach mit Erik ten Hag in Kontakt - Wird Ajax-Coach Nachfolger von Marco Rose?

Bericht: Gladbach mit Erik ten Hag in Kontakt - Wird Ajax-Coach Nachfolger von Marco Rose?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Borussia Mönchengladbach hat offenbar Kontakt zu Erik ten Hag aufgenommen. 
Borussia Mönchengladbach hat offenbar Kontakt zu Erik ten Hag aufgenommen.  © imago images/ANP/Montage
Anzeige

Borussia Mönchengladbach scheint schon die Zukunft ohne Trainer Marco Rose zu planen. Wie die "Bild" berichtet, soll Manager Max Eberl bereits Kontakt mit Erik ten Hag von Ajax Amsterdam aufgenommen haben.

Anzeige

Die Spekulationen um Marco Rose halten sich hartnäckig. Der aktuelle Trainer von Borussia Mönchengladbach soll ganz oben auf der Kandidaten-Liste von Borussia Dortmund stehen. Doch Gladbach sorgt wohl vor! Wie die Bild berichtet, hat Manager Max Eberl schon Kontakt zu einem möglichen Nachfolger aufgenommen: Erik ten Hag. Demnach hat Eberl sogar schon mit Niederländer telefoniert, der seit Dezember 2017 für Ajax Amsterdam verantwortlich zeichnet.

Anzeige

Am Freitagabend trifft Borussia Mönchengladbach ausgerechnet auf Borussia Dortmund - nach dem aktuellen Bericht wird Rose wohl noch mehr in den Fokus rücken. Zumal er selbst ein klares Bekenntnis zur "Fohlenelf" vermeidet. Er sagte am Donnerstag nur: "Ich äußere mich nicht zu Spekulationen."

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Hoffnung auf einen Rose-Verbleib haben sie in Mönchengladbach aber wohl noch nicht aufgegeben. Wie die Bild berichtet, habe Eberl ten Hag ausdrücklich gesagt, es würde sich zunächst um ein Kennenlern-Gespräch handeln.

Ten Hag seit 2017 Trainer von Ajax Amsterdam

Ten Hag hatte den Großteil seiner Spielerkarriere bei Twente Enschede verbracht, wo er auch seine Trainer-Laufbahn startete. Nach Stationen in der Twente-Jugend wurde er 2006 Co-Trainer der Profis. In dieser Funktion arbeitete er unter den früheren Bundesliga-Coaches Fred Rutten, Steve McClaren und Ricardo Moniz, Rutten folgte er drei Jahre später zur PSV Eindhoven. 2012 erfolgte der Wechsel zu den Go Ahead Eagles, nun erstmals als Chefcoach.


Ein Jahr später wechselte er zum FC Bayern, wo er unter Pep Guardiola in den folgenden zwei Spielzeiten die zweite Mannschaft verantwortete. Von 2015 bis Dezember 2017 coachte er den FC Utrecht, ehe er neuer Coach von Ajax Amsterdam wurde, wo er seither erfolgreich arbeitet. Ein besonderes Highlight seiner Amtszeit war der Einzug ins Champions-League-Halbfinale 2019, als man sich erst in der Nachspielzeit Tottenham Hotspur geschlagen geben musste.