01. Dezember 2019 / 16:03 Uhr

Blitz-Start zwischen Gladbach und Freiburg: Thuram und Schmid treffen früh

Blitz-Start zwischen Gladbach und Freiburg: Thuram und Schmid treffen früh

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Marcus Thuram brachte Gladbach früh in Führung, doch Jonathan Schmid (rechts unten) glich per Freistoß aus.
Marcus Thuram brachte Gladbach früh in Führung, doch Jonathan Schmid (rechts unten) glich per Freistoß aus. © imago images/Nordphoto
Anzeige

Im Kampf um die Tabellenspitze legte Borussia Mönchengladbach gegen den SC Freiburg gut los und führte früh. Doch nur kurz nach dem Treffer der Fohlen glichen die Gäste aus dem Breisgau mit einem sehenswerten Treffer aus.

Anzeige
Anzeige

Turbulenter Start im Sonntagsspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem SC Freiburg: Nach nur sechs Minuten stand es bereits 1:1 im Borussia-Park. In der dritten Minute sorgte Marcus Thuram für großen Jubel beim Team von Trainer Marco Rose. Der Gladbacher Angreifer war mit einem Nachschuss eiskalt zur Stelle. Zuvor war Ramy Bensebaini nach Freistoß-Vorlage von Laszlo Benes mit einem Kopfball an SCF-Keeper Mark Flekken gescheitert.

Mehr vom SPORTBUZZER

Der Schock bei den Freiburgern währte allerdings nicht lange. Jonathan Schmid glich mit einem direkten verwandelten Freistoß von der Strafraumkante zielsicher aus (6.). Es war bereits die dritte Standardsituation in der erst wenige Minute laufenden Begegnung. Schon in der ersten Minute bekam das Team von Trainer Christian Streich einen ruhenden Ball zugesprochen. Die Freistoß-Hereingabe nutzte Kevin Schlotterbeck aus 18 Metern für einen strammen Schuss aufs Tor, doch Yann Sommer klärte stark.

50 ehemalige Spieler von Borussia Mönchengladbach – wo sind sie gelandet?

Juan Arango, Marko Marin und Mo Idrissou - nur drei ehemalige Gladbach-Stars, die nicht nur Fohlen-Fans ein Begriff sind. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Borussen und was aus ihnen wurde. Zur Galerie
Juan Arango, Marko Marin und Mo Idrissou - nur drei ehemalige Gladbach-Stars, die nicht nur "Fohlen"-Fans ein Begriff sind. Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Borussen und was aus ihnen wurde. ©
Anzeige

Gladbach motiviert, Embolo im Abseits

In der 21. Minute jubelte erneut Gladbach nach einem Treffer von Breel Embolo. Das dritte Tor der Begegnung zählte allerdings nicht, weil der belgische Neuzugang des FC Schalke 04 zuvor im Abseits gestanden hatte. Doch schon früh zeigt sich: Die Borussia ist hoch motiviert, den von RB Leipzig (3:2 beim SC Paderborn) gestohlenen Platz an der Tabellenspitze zurückzuerobern.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN