18. Dezember 2021 / 17:26 Uhr

Bundesliga kompakt: Last-Minute-Schock für Gladbach - Leipzig blamiert sich gegen Bielefeld

Bundesliga kompakt: Last-Minute-Schock für Gladbach - Leipzig blamiert sich gegen Bielefeld

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Gladbach verpasste den ersten Sieg nach vier Pleiten in Serie. Leipzig erlebte einen bitteren Nachmittag.
Gladbach verpasste den ersten Sieg nach vier Pleiten in Serie. Leipzig erlebte einen bitteren Nachmittag. © IMAGO/Sven Simon/dpa (Montage)
Anzeige

Borussia Mönchengladbach hat durch ein spätes Gegentor bei der TSG Hoffenheim einen Befreiungsschlag verpasst. Auf RB Leipzig dürften nach der Heim-Blamage gegen Arminia Bielefeld ebenso weniger besinnliche Weihnachten warten. Eintracht Frankfurt überwintert auf einem Europa-League-Platz. Die Bundesliga-Spiele des Samstagnachmittags im Überblick.

TSG Hoffenheim - Borussia Mönchengladbach 1:1 (0:1)

Borussia Mönchengladbach hat den ersehnten Befreiungsschlag um wenige Sekunden verpasst. Nach zuvor vier zum Teil deutlichen Pleiten in Folge führt die Mannschaft des zuletzt in die Kritik geratenen Trainers Adi Hütter bei der TSG Hoffenheim lange mit 1:0 - ehe Kevin Akpoguma mit einem Treffer in der Nachspielzeit (90.+1) doch für den 1:1-Endstand sorgte. Breel Embolo hatte die Führung für die Borussen erzielt (35.). Durch die Punkteteilung rücken die Abstiegsränge für die Gladbacher vor der am 7. Januar mit der Partie beim FC Bayern beginnenden Rückrunde immer näher. Hoffenheim blieb hingegen zum sechsten Mal nacheinander ungeschlagen und erlebt den Jahreswechsel möglicherweise gar auf einem Champions-League-Platz. Dafür darf der SC Freiburg am Sonntag nicht gegen Bayer Leverkusen gewinnen.

Anzeige

Eintracht Frankfurt - Mainz 05 1:0 (1:0)

Eintracht Frankfurt hat seinen beeindruckenden Jahresendspurt erfolgreich abgeschlossen. Die Hessen kamen gegen das vor der Partie punktgleiche Mainz 05 zu einem 1:0 (1:0) und überwintern trotz des verkorksten Saisonstarts nun sogar auf einem Europa-League-Platz. Jesper Lindström (35.) sorgte mit seinem Treffer am Samstagnachmittag für den Sieg gegen den Südwest-Rivalen und den Ausbau einer bärenstarken Serie: Aus den letzten sieben Bundesliga-Spielen 2021 holte die Eintracht insgesamt 18 Zähler. Mainz konnte den Schwung aus dem 4:0 unter der Woche gegen Hertha BSC hingegen nicht konservieren und kassierte die dritte Auswärtspleite nacheinander. Dennoch halten die Rheinhessen weiter Tuchfühlung zu den Europapokal-Plätzen.

RB Leipzig - Arminia Bielefeld 0:2 (0:0)

Der Trainerwechsel von Jesse Marsch zu Domenico Tedesco scheint bei RB Leipzig schon früh zu verpuffen. Die Sachsen verloren im eigenen Stadion mit 0:2 (0:0) gegen den Tabellenvorletzten Arminia Bielefeld und ließen nach dem 1:1 unter der Woche beim FC Augsburg erneut Punkte gegen einen Abstiegskandidaten liegen. Im Klassement reicht dies nur für einen Platz im Mittelfeld. Für die Arminia, die bereits unter der Woche gegen den VfL Bochum triumphiert hatte, war der Sieg hingegen ein Paukenschlag zum Jahresabschluss, der das rettende Ufer wieder in greifbare Nähe rückt. Für den überraschenden Erfolg der Bielefelder, die aufgrund positiver Corona-Tests kurzfristig auf die Führungsspieler Stefan Ortega und Manuel Prietl verzichten mussten, sorgten Janni Serra (57.) und Masaya Okugawa (75.). Dabei musste die Arminia am Ende sogar mit einem Mann weniger auskommen. Fabian Klos hatte nach einem Foulspiel die Rote Karte gesehen (70.).

VfL Bochum - Union Berlin 0:1 (0:1)

Union Berlin hat seine Ambitionen auf eine erneute Europapokal-Teilnahme im letzten Bundesliga-Spiel des Jahres unterstrichen. Die Köpenicker gewannen dank eines Treffers von Max Kruse (16.) mit 1:0 (1:0) bei Aufsteiger VfL Bochum und liegen vorerst auf dem sechsten Tabellenplatz. Einzig der SC Freiburg könnte mit einem Punktgewinn am Sonntag gegen Bayer Leverkusen noch an den Berlinern vorbeiziehen. Die Bochumer überwintern derweil im Mittelfeld des Klassements, dürften allerdings zwischenzeitlich auf ein größeres Punkte-Polster auf die Abstiegsränge gehofft haben. Vor der Niederlage gegen Union hatte der VfL am vergangenen Dienstag allerdings bereits eine Niederlage bei Arminia Bielefeld erlitten.

Anzeige

SpVgg Greuther Fürth - FC Augsburg 0:0

Nach zuvor ansteigender Formkurve hat der FC Augsburg zum Jahresabschluss wieder einen Dämpfer im Kampf um den Klassenerhalt erlitten. Die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl, die aus den vorherigen Partien beim 1. FC Köln und gegen RB Leipzig insgesamt vier Punkte geholt hatte, musste sich beim abgeschlagenen Tabellenletzten SpVgg Greuther Fürth mit einem 0:0 begnügen. Die Franken bringen es nach den ersten 17 Saison-Spielen auf magere fünf Punkte und können wohl schon jetzt für die zweite Liga planen.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.