12. Juli 2019 / 13:44 Uhr

Gladbach-Trainer Marco Rose über die Kapitänsfrage, Lars Stindl und Breel Embolo

Gladbach-Trainer Marco Rose über die Kapitänsfrage, Lars Stindl und Breel Embolo

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Trainer Marco Rose kam aus Salzburg zu Borussia Mönchengladbach
 Trainer Marco Rose kam aus Salzburg zu Borussia Mönchengladbach © (c) Copyright 2019, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten
Anzeige

Marco Rose spricht über seine Pläne bei Borussia Mönchengladbach und die künftige Rolle von Kapitän Lars Stindl. Zehn-Millionen-Einkauf Breel Embolo erhält ein Sonderlob.

Anzeige
Anzeige

Der derzeit noch verletzte Lars Stindl wird wohl Kapitän von Borussia Mönchengladbach bleiben. "Lars ist ein wichtiger Faktor für die Mannschaft, selbst wenn er verletzt ist. Und Dinge, die funktioniert haben, muss ich nicht über den Haufen werfen. Es spricht jetzt wenig dagegen, dass es Lars bleibt", sagte der neue Trainer Marco Rose vor dem am Sonntag beginnenden Trainingslager des Bundesliga-Klubs am Tegernsee. Nach zwei Wochen Trainingsarbeit mit seinem neuen Team ist der Coach zufrieden. "Im ersten Testspiel konnte man einiges von dem erkennen, was wir uns vorstellen. Von daher läuft alles nach Plan", sagte Rose Im Gespräch mit der dpa.

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Borussia war mit einem 8:0 gegen den Landesligisten 1, FC Mönchengladbach in die Vorbereitung gestartet. Torjäger Alassane Plea glänzte dabei mit einem Dreierpack. Künftig soll der Stürmer von Breel Embolo, den der Europa-League-Starter für zehn Millionen Euro von Schalke 04 verpflichtete, unterstützt werden. Der Schweizer Nationalspieler leidet derzeit noch an einer Fußverletzung, Rose hofft aber auf ein Comeback zum Saisonstart.

Rose: Dickes Lob für Zehn-Millionen-Mann Embolo

"Das wünschen wir uns natürlich alle. Er hat bis jetzt Laufübungen gemacht, hatte auch schon den Ball am Fuß. Unabhängig vom System kann er Stürmer spielen, ob jetzt am Flügel oder als zweite Neun. Er kann auch im offensiven Mittelfeld alle Positionen spielen. Er bringt eine sehr gute Physis mit und ist auch ein guter Fußballer. Wir haben uns sehr um ihn bemüht, weil wir überzeugt von ihm sind. Deshalb hat er sich wohl mit einem guten Gefühl für uns entschieden", sagte Rose.

50 ehemalige Spieler von Borussia Mönchengladbach – wo sind sie gelandet?

Juan Arango, Marko Marin und Mo Idrissou - nur drei ehemalige Gladbach-Stars, die nicht nur Fohlen-Fans ein Begriff sind. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Borussen und was aus ihnen wurde. Zur Galerie
Juan Arango, Marko Marin und Mo Idrissou - nur drei ehemalige Gladbach-Stars, die nicht nur "Fohlen"-Fans ein Begriff sind. Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Borussen und was aus ihnen wurde. ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt